09.09.2012, 17.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Cronenberger SC: Pokal-Aus beim Underdog

Dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, ist kein Geheimnis und das bekam nun auch der Cronenberger SC (CSC) in der zweiten Runde des Niederrheinpokals zu spüren: Im Auswärtsspiel unterlagen die Cronenberger am heutigen Sonntag, 9. September 2012, beim Pokalschreck VSF Amern mit 2:4. Ebenso wie in der Vorrunde Mit-Oberligist Kapellen-Erft, der bereits von dem Schwalmtaler Landesligisten aus dem Pokal geworfen worden war, stellte der Underdog damit erneut einem klassenhöheren Verein ein Beinchen.

Dabei erwischten die Gastgeber einen Blitzstart und gingen bereits in der 1. Spielminute in Führung. In der 22. Minute war es dann Hakan Türkmen, der für den Favoriten aus Cronenberg ausgleichen konnte. Nachdem es mit dem 1:1 in die Kabinen gegangen war, schaffte Amern in der 64. Minute die erneute Führung. Diesmal währte der Vorsprung allerdings nicht so lange wie im ersten Abschnitt: Bereits fünf Minuten später war es Georgiou Evangelos, der erneut für das Team von CSC-Trainer Markus Dönninghaus egalisierte (64.).

Keine zehn Minuten später gelang dem Landesligisten jedoch das 3:2 (78.), das bis kurz vor Abpfiff Bestand hatte: In der 89. Minute machte Amern mit dem 4:2 nicht nur alles klar, sondern die erneute Pokalüberraschung auch perfekt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.