09.11.2012, 19.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Laternenleuchten fast überall bei den letzten Martinszügen

Artikelfoto

"Ich geh' mit meiner Laterne...", hieß es heute auch bei der CW - und wir ließen die Mätensinger nicht lange steh'n, am Ende waren alle Kartons voller Adventskalender leer...

Vorab: Sie sind heute in der Ortsmitte gegangen, die Mätensinger! Was haben wir und andere Geschäftsleute gerätselt… – aber selbst Kinder schauten in den letzten Tagen bei uns rein, um zu fragen, wann denn wohl das Mätensingen im Dorf sei. Nun, wir dachten ja, dass die Laternengänger wegen der “Ausbeute” heute Abend gehen würden, also einen Tag früher als eigentlich vorgesehen und: Die Kartons mit Adventskalendern, mit denen wir vorgesorgt hatten, sind weg – zum Glück, sonst hätten wir in der kommenden Adventszeit kräftig Türchen öffnen dürfen…

Ab dem morgigen Samstag, 10. November 2012, neigt sich die Zeit der Laternenzüge nun dem Höhepunkt im CW-Land entgegen. Denn nachdem um 17.15 Uhr der Martinszug am Wilhelmring seine Runde dreht, steigen auch die Cronenberger eine Viertelstunde später ein. Ab 17.30 Uhr wird sich Cronenberg zwischen dem Ehrenmal und Schwabhausen zu einem großen Lichtermeer mit Laternen und Fackeln verwandeln. Beim Martinszug des Cronenberger Heimat- und Bürgervereins ist auch ein großes Programm im Umfeld geplant, mit Vorführungen, Märchenzelt und vielem mehr.

Weiteres Highlight ist um 17.30 Uhr der Küllenhahner Martinszug. Start für den gemeinsam von Grundschule und evangelischer Kirchengemeinde veranstalteten Laternenumzug ist an der Grundschule an der Küllenhahner Straße, Ende ist wie in den vergangenen Jahren am Gemeindehaus in der Nesselbergstraße. Dort gibt es dann schließlich den legendären hausgemachten Kartoffelsalat, Würstchen und Kottenbuttern, denn am Wochenende ist auf Küllenhahn der alljährliche Basar. Für Glühwein und Kinderpunsch ist natürlich auch gesorgt.

Am kommenden Martinssonntag lädt die Elterninitiative „Zwergenburg“ zu ihrem Laternenumzug ein: Ab 17 Uhr geht es dabei von dem Kindergarten in der Straße „Zur Kaisereiche 105“ aus mit Fackeln und leuchtenden Laternen durch das Burgholz, Sankt Martin hoch zu Ross wird bei dem stimmungsvollen Zug natürlich auch dabei sein! Im Anschluss können sich die Martinsgänger bis gegen 19 Uhr auf Gegrilltes, Glühwein, Kinderpunsch und jede Menge Spaß an der Zwergenburg freuen!

Den Schlusspunkt der Martinsumzüge im CW-Land setzt am Dienstagabend der städtische Kindergarten in der Herichhauser Straße. Hier geht es um 17 Uhr los, nach dem Marsch wird sich mit Kinderpunsch und Kaminfeuer wieder aufgewärmt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.