14.11.2012, 10.46 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bürgerbus-Verein braucht einen neuen „Steuermann“

Artikelfoto

Ricardo Behne, Gründungsvorsitzender des Bürgerbus-Vereins (mi.), gibt das Steuer des Vereins ab. Nachfolger wird aller Voraussicht nach sein bisheriger "Vize" Andreas Holstein (2.v.r.).

Der Bürgerbus-Verein „Dörper Bus e.V.“ muss sich einen neuen Vorsitzenden suchen: Auf dem turnusmäßigen Treffen des Vereins am gestrigen Dienstag, 13. November 2012, gab Bürgerbus-Chef Ricardo Behne seinen Rückzug bekannt.

Grund dafür sind aber nicht etwa die häufigen Reparaturen, die „Dörpi“ besonders in diesem Jahr häufig die Werkstatt ansteuern ließen – Ricardo Behne zieht vielmehr Anfang nächsten Jahres aus Cronenberg weg und wird auf die Philippinen auswandern. Der 57-Jährige ist seit der Gründung des Cronenberger Bürgerbus-Vereins im Jahre 2008, bis auf eine fünfmonatige Unterbrechung, Vorsitzender des Dörper Bus e.V. Die Geschicke des Vereins wird zunächst Andreas Holstein übernehmen, der seit Oktober 2011 als zweiter Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins aktiv ist. Holstein wird auf der Mitgliederversammlung im April 2013 auch für die Nachfolge von Ricardo Behne kandidieren.

Gründungsvorsitzender Behne gab seinen Rücktritt aber gepaart auch mit einer positiven Nachricht bekannt: Ab Anfang nächster Woche soll der „richtige“ Cronenberger Bürgerbus wieder verkehren. Das haben die Wuppertaler Stadtwerke nach Angaben von Ricardo Behne mitgeteilt. Seit einem Motorschaden vor zwei Wochen hält der Bürgerbus-Verein den Linienverkehr mit einem Ersatzbus aus Radevormwald aufrecht.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.