27.11.2012, 11.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Drei Oberbürgermeister kommen zum Kinderhospiz-Spatenstich

Artikelfoto

Die Gebäude des ehemaligen städtischen Kinderheims Küllenhahn: Sie werden zum Bergischen Kinderhospiz umgebaut. Nach jahrelanger Planung und Spendensammlung fällt nun am 17. Dezember 2012 der (symbolische) Startschuss.

Wie bereits berichtet, wird am 17. Dezember 2012 der symbolische erste Spatenstich zum Bau des Kinderhospizes Burgholz gesetzt. Nun hat die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land als Bauherr und Betreiber des 4,5-Millionen-Projekts offiziell zu dem „Startschuss“ eingeladen.

Wie der Mitteilung von Diakonie, Caritas und Bethe-Stiftung als Träger der Kinderhospiz-Stiftung zu entnehmen ist, werden die Oberbürgermeister von Solingen, Wuppertal und Remscheid am 17. Dezember an die Kaisereiche auf Küllenhahn kommen: „Wir freuen uns, dass die Oberbürgermeister der drei bergischen Großstädte mit ihrer Zusage die gesamtbergische Bedeutung des Kinderhospizes unterstreichen“, heißt es dazu in dem Stiftungsschreiben.

Aktuell hat das Spendenbarometer für das Kinderhospiz die Höhe von rund 4,2 Millionen Euro erreicht. Mehr Infos und Spendenmöglichkeiten finden sich online unter www.kinderhospiz-burgholz.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.