27.12.2012, 18.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Am 28.12.: Gründungstreffen für Cronenberger Kinderhilfswerk

Artikelfoto

Die gebürtige Cronenbergerin Nora Pauly während ihres Freiwilligendienstes in der kenianischen Slum-Schule, die sie und einige Mitstreiter nun mit einem Förderverein unterstützen möchten. Foto: privat

Zu seiner Gründungsversammlung lädt der Verein „MUMO Deutschland e.V. ­– gemeinnütziges Kinderhilfswerk Nairobi“ am morgigen Freitag, 28. Dezember 2012, in das „Café Emmaus“ an die Hauptstraße 37 ein. Ab 18 Uhr soll hier der Weg dafür geebnet werden, eine kenianische Schule im Mathare Slum mit einem Förderverein zu unterstützen.

Wie die CW berichtete, hat die Cronenberger Studentin Nora Pauly in ihren letzten Semesterferien einen Freiwilligendienst in dem „Mumo Education & Orphanage Centre“ absolviert. Die Einrichtung liegt direkt am Rande der kenianischen Hauptstadt Nairobi und wurde 2009 von einem ehemaligen Slumbewohner gegründet. Das Education Centre bietet kostenlose Bildung und Betreuung für Slum-Kinder; Nora Pauly engagierte sich während ihres Aufenthaltes dort als Lehrerin.

Die Studentin der Kulturwissenschaften in Passau will mit Hilfe des zu gründenden Vereins die Slum-Schule nun nachhaltig unterstützen. Zu der Gründungsversammlung von “Mumo Deutschland e. V. – Gemeinnütziges Kinderhilfswerk Nairobi in Wuppertal” sind daher Interessierte überaus herzlich willkommen. Nähere Infos zu dem Vohaben gibt es auch per E-Mail unter mail-an-mumo @ gmx.de oder auch per Telefon unter 0202-946 87 47.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.