29.12.2012, 00.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kein guter Start für den SSV und CSC beim 24. Südhöhenturnier

Aus Cronenberger Sicht nicht unbedingt erfolgreich verlief der Starttag des 24. Südhöhenturniers: Während Gastgeber SSV Sudberg am gestrigen Freitag, 28. Dezember 2012, sich zwar nur eine, dafür aber eine umso deftigere Niederlage leistete, erwischte der Cronenberger SC einen rabenschwarzen Auftakt in dem Turnier um den Hans-Löhdorf-Gedächtnispokal: Der als Oberligist klassenhöchste Teilnehmer am Südhöhenturnier trat bisher dreimal in der Alfred-Henckels-Halle an und ging jedes Mal als Verlierer von der Bahn.

Im Auftaktspiel zu dem Hallenturnier erwischte Gastgeber SSV Sudberg in der Gruppe 1 zunächst einen Start nach Maß: Die Schwarz-Blauen schlugen den FC Polonia mit 3:1. In ihrem zweiten Gruppenspiel kassierten die Sudberger dann jedoch eine kräftige Klatsche: Bezirksligist Grün-Weiß Wuppertal fuhr gegen den Gastgeber einen 8:0-Kantersieg ein. Im letzten SSV-Spiel des Tages konnte das Team von Bernd Budt und Thorsten Lungstrass die Pleite zumindest etwas vergessen machen: Südhöhen-Nachbar SSV Germania 1900 wurde knapp mit 4:3 geschlagen.

Der Kantersieg gegen den SSV war indes keine Eintagsfliege von Grün-Weiß: Das Team vom Höfen überstand den ersten Tag des Südhöhenturniers mit weißer Weste und gewann auch seine weiteren Spiele in der Gruppe 1 gegen den SC Uellendahl (2:0) und den Landesligisten FSV Vohwinkel (3:1). Während der FC Polonia ohne Sieg blieb, konnte der SSV Germania mit dem 4:3 gegen Polonia einen Sieg verbuchen.

In der Gruppe 2 erwischte der Cronenberger SC mit einem 2:4 gegen den FC Remscheid einen denkbar schlechten Start. Im Anschluss gab es ein 4:6 gegen den letztjährigen Turniersieger TSV Ronsdorf, dem schließlich im dritten CSC-Spiel ein 2:4 gegen den ASV folgte. Ronsdorf hingegen leistete sich zwar ein 2:2 gegen den SC Sonnborn, dafür siegte der TSV aber deutlich im Ronsdorf-Derby gegen Jägerhaus-Linde mit 6:1. Primus in der Gruppe 2 ist nach dem ersten Tag des Südhöhenturniers überraschend der ASV: Neben dem Sieg über den CSC siegte der Landesligist auch gegen den FC Remscheid (4:1) und Jägerhaus-Linde (5:0).

Das Südhöhenturnier wird am heutigen Samstag, 29. Dezember 2012, um 15 Uhr mit dem Spiel in der Gruppe 1, SSV  Sudberg gegen den SC Uellendahl, fortgesetzt. Die Zwischenrunde beginnt gegen 19.20 Uhr, das Finale wird gegen 21.40 Uhr in der Heckels-Halle an der Ringstraße angepfiffen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.