Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.01.2013, 14.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Nach Arbeitsunfall an der Cronenfelder Straße ins Krankenhaus

Artikelfoto

Bei einem Arbeitsunfall in einer Firma an der Cronenfelder Straße zog sich ein Mitarbeiter am gestrigen Montagmorgen, 7. Januar 2013, Verletzungen am Fuß zu. Gegen 9.15 Uhr war der 26-Jährige mit Kollegen dabei, ein circa 2,5 Tonnen schweres Werkzeugteil per Rollwagen an einen anderen Ort auf dem Firmengelände zu verbringen. Als der Rollwagen unter der Last des Gewichts brach, fiel die Ladung dem jungen Mitarbeiter auf den Fuß.

Zwar trug der 26-Jährige Sicherheitsschuhe; da die Stahlkappe zerbrach, zog er sich dennoch Fußverletzungen zu. Der Mitarbeiter wurde ins Krankenhaus gebracht.