13.01.2013, 00.13 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC-Löwen patzten in der Bundesliga gegen den HSV Krefeld

Artikelfoto

Trotz eifriger Bemühungen - hier durch Kay Hövelmann - kam der RSC Cronenberg im Heimspiel gegen Krefeld nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. - Foto: Jan-Lukas Kleinschmidt

Sie hätten mit einem Heimsieg endlich wieder die Tabellenführung in der Rollhockey-Bundesliga übernehmen können, die SK Germania Herringen hatte schließlich spielfrei. Doch gegen Tabellenschlusslicht HSV Krefeld kamen die Herren des RSC Cronenberg am Samstagnachmittag, 12. Januar 2013, in der heimischen Alfred-Henckels-Halle allerdings nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Die Gäste erwischten dabei nach dem durchaus überraschenden Abschied von RSC-Leistungsträger Jens Behrendt den besseren Start. Zur Halbzeit lagen die Seidenstädter mit 0:1 vorne. Benni Nusch konnte zwar nach dem Seitenwechsel den Ausgleich erzielen, doch erneut waren es die Krefelder, die kurze Zeit später mit einem Penalty erneut in Führung gingen. Erst fünf Minuten vor Schluss erzielte Mark Wochnik den Ausgleich, der letztlich auch den Endstand bedeuten sollte.

Noch einmal sollte das Team von RSC-Trainer Sven Steup nicht patzen, will man den Anschluss an Herringen nicht verlieren. Der nächste Spieltag am 26. Januar 2013 dürfte richtungsweisend werden: Dann kommt das diesjährige Überraschungsteam des SC Bison Calenberg an die Ringstraße. Der Tabellendritte, die ERG Iserlohn, konnte am 9. Spieltag übrigens den Abstand auf den RSC in der Tabelle durch einen 3:7-Erfolg bei der RESG Walsum auf nur noch zwei Punkte verkürzen.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.