14.01.2013, 08.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Die RSC-Cats treffen in der Meisterrunde auch auf die Moskitos

Zu zwei Wuppertaler Derbys kommt es in der Finalrunde der Rollhockey-Bundesliga der Damen. Der SC Moskitos Wuppertal setzte sich im Relegationsspiel um den letzten freien Platz in der Finalrunde am Sonntag, 13. Januar 2013, im Duell der beiden Vorrundengruppen-Dritten gegen den HSV Krefeld durch. Die Bergischen konnten auf neutralem Boden in Düsseldorf erst knapp eine Minute vor Schluss durch Jungnationalspielerin Naomi Lückenhaus den Siegtreffer zum 6:5 erzielen.

Das Spiel war lange Zeit umkämpft. Nach der 1:0-Führung erzielte Krefeld innerhalb von acht Minuten gleich drei Treffer, bevor Sarah Hoffmann vor dem Seitenwechsel noch den 2:3-Anschluss herstellte. Anschließend brachte Naomi Lückenhaus die Wuppertaler mit zwei Toren wieder in Front, die Krefeld wieder ausglich. Fünf Minuten vor Schluss stand es nach einer weiteren Moskitos-Führung 5:5, bevor Lückenhaus schließlich die Entscheidung zugunsten der Bergischen brachte.

Die RSC-Cats starten am 26. Januar 2013 mit dem Topspiel gegen Meisterschaftsfavorit ERG Iserlohn in der heimischen Alfred-Henckels-Halle in die Meisterrunde. Der SC Moskitos Wuppertal empfängt am gleichen Tag den TuS Düsseldorf-Nord. Zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Klubs aus dem Tal kommt es am 02. März 2013 um 15.30 Uhr an der Cronenberger Ringstraße.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.