12.02.2013, 10.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rauchmelder weckte Nachbarn in der Südstadt

Artikelfoto

Die Sinnhaftigkeit von Rauchmeldern stellte einmal mehr ein Feuerwehr-Einsatz am vergangenen Sonntag, 10. Februar 2013, in der Südstadt unter Beweis: Zwar alarmierte der ausgelöste Melder nicht die Wohnungsinhaber in der Neckarstraße, denn die waren gar nicht zu Hause.

Allerdings hörte ein Nachbar gegen 20 Uhr den Alarm, der wiederum die Feuerwehr rief. Und zwar offensichtlich noch rechtzeitig, bevor sich das Feuer ausbreiten konnte: Es glimmte erst ein Kissen auf einem Kaminofen, als sich die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Zutritt zu der betroffenen Wohnung verschafft hatten. Nach dem Ablöschen des Kissens belüftete die Feuerwehr noch die Wohnung, bevor sie wieder abrückte.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.