Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.02.2013, 12.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Jugendliche Handy-Räuber überfielen einen 14-Jährigen

Artikelfoto

Das Mobiltelefon gehört längst zur Grundausstattung eines jeden. Während sich die allermeisten ein Handy kaufen und/oder einen Vertrag abschließen, “legten sich” zwei Jugendliche am gestrigen Montag, den 18. Februar 2013, aber auf unrechte Weise ein Mobiltelefon “zu”: Gegen 17.35 Uhr überfielen sie einen Teenager in der Südstadt und raubten dessen Handy.

Das Duo hatte den 14-Jährigen bereits ab der Stadthalle verfolgt. An der Reichsgrafenstraße / Ecke Markgrafenstraße schlugen die Räuber dann zu, umstellten den Teenager und forderten sein Handy. Immerhin: Zuvor durfte das Opfer noch die SD- und die SIM-Karte entnehmen. Anschließend flüchtete das Räuber-Duo in unbekannte Richtung.

Der Beschreibung nach waren beide Täter etwa 17 Jahre alt. Einer von ihnen hatte kurze, blonde Haare, trug eine blaue Jacke, eine graue Hose und war etwa 1,80 Meter groß. Sein Komplize hatte braunes Haar, trug eine braun-grau-gestreifte Jacke sowie braune Schuhe und Jeans. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen und Hinweise unter der Telefonnummer 0202/284-0.