21.02.2013, 10.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Trickdiebe wollten Wasserleitungen kontrollieren

Artikelfoto

Unbekannte Trickdiebe „erleichterten“ am gestrigen Mittwoch, 20. Februar 2013, einen 89-Jährigen in der Straße Nettenberg um mehrere Hundert Euro.

Unter dem Vorwand, wegen einer Baustelle in der Nähe die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, verschaffte sich gegen 14 Uhr zunächst einer der Unbekannten Zutritt zu der Wohnung des Seniors. Der Trickdieb lenkte den 89-Jährigen dann ab, indem er ihn aufforderte, den aufgedrehten Wasserhahn zu beobachten. Währenddessen betrat ein Komplize ungesehen die Privaträume. Erst als der 89-Jährige diesen plötzlich aus einem Zimmer kommen sah, flüchtete das Duo. Anschließend musste der Rentner feststellen, dass ihm Bargeld aus einer Geldkassette gestohlen worden war.

Der angebliche Kontrolleur war circa 1,80 Meter groß, um die 40 Jahre alt, hatte seitlich braune Haare mit kreisrundem Haarausfall auf dem Kopf. Der Unbekannte trug einen dunklen Anzug sowie einen Aktenordner unter dem Arm. Sein Mittäter war circa 1,60 Meter groß, um die 30 Jahre alt, von hagerer Statur und trug ebenfalls einen dunklen Anzug. Zeugen-Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 0202/247 13 90 oder die Polizei Cronenberg unter 0202-284-0 entgegen.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor den vielfältigen Maschen von Trickbetrügern und rät, nur Handwerker in die eigenen vier Wände zu lassen, die selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Bei fremden Personen sollte man sich einen Firmen-Ausweis zeigen lassen und vor Einlass erst telefonische Rücksprache bei der entsprechenden Firma halten, ob es sich tatsächlich um deren Mitarbeiter handelt: „Lassen Sie Ihnen unbekannte Handwerker nie unbeaufsichtigt in Ihrer Wohnung agieren. Scheuen Sie sich nicht, bei verdächtigen Situationen sofort die Polizei über die Notrufnummer 110 zu kontaktieren!“

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.