09.03.2013, 18.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg mit erstem Sieg am „englischen Wochenende“

Artikelfoto

Mannschaftsfoto der RSC-Löwen in der Bundesliga-Saison 2012/13.

Der RSC Cronenberg bleibt hinter Tabellenführer Germania Herringen in Lauerstellung. Während die Germanen erst um 18 Uhr zu ihrer Heimpartie gegen die IGR Remscheid aufliefen, erledigten die Löwen bereits ihre Aufgabe beim RSC Darmstadt: Das Team von RSC-Trainer Sven Steup kehrte am heutigen Samstag, 9. März 2013, mit einem 5:3-Erfolg aus Hessen zurück.

Die Partie begann furios: Zunächst gingen die Krokodile aus Darmstadt in der 7. Minute Führung, postwendend makierte Marco Bernadowitz jedoch das 1:1 für die Löwen aus Cronenberg. In der 16. Minute konnten die Löwen dann erstmals durch Benni Nusch in Führung gehen, doch der Darmstädter Hack glich mit seinem zweiten Treffer bereits drei Minuten später wieder aus. Nachdem es mit dem 2:2 in die Kabinen gegangen war, brachte Pedro Fragoso die Grün-Weißen wenige Minuten nach Wiederanpfiff erneut in Führung (29.). Die hessischen Gastgeber ließen jedoch nicht locker und wurden in der 34. Minute mit dem erneuten Ausgleich zum 3:3 belohnt.

Drei Minuten später schlug einmal mehr der Kapitän zu: Mark Wochnik markierte das 4:3 für das Steup-Team (37.). In der Folge blieb die Partie weiter auf der Kippe, bis Benni Nusch mit seinem zweiten Treffer drei Minuten vor Schluss den wichtigen Auswärtssieg für die Löwen klar machte (47.). Viel Zeit, um sich auf dem Erfolg auszuruhen , bleibt nicht: Bereits am morgigen Sonntag, 10. März 2013, müssen die Löwen wieder ran. Im Rahmen des „englischen Wochenendes“ empfangen die Grün-Weißen dann den Valkenswaardse RC in der heimischen Henckel-Halle. Die Partie gegen die Holländer, die am heutigen Samstag spielfrei hatten und mit den Ex-Löwen Lowie Boogers und Arjan van Gerven auflaufen werden, wird um 15.30 Uhr an der Ringstraße angepfiffen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.