06.04.2013, 21.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC-Löwen kassieren in Herringen ihre erste Saison-Niederlage

Artikelfoto

Marco Bernadowitz von den Rollhockey-Herren des RSC Cronenberg.

Die SK Germania Herringen bleibt in der Saison 2012/13 in der Rollhockey-Bundesliga das Maß aller Dinge. Am Samstagabend, 6. April 2013, hatte der RSC Cronenberg die Gelegenheit, mit der Mannschaft aus Hamm in der Tabelle zumindest nach Punkten gleich zu ziehen – das Team von Trainer Sven Steup, das bis zu diesem Spieltag ebenfalls noch ungeschlagen war, verpasste diese Gelegenheit allerdings und verlor in der Glückauf-Sporthalle mit 2:1.

In einem dramatischen Spitzenspiel brachte ausgerechnet der ehemalige Kurzzeit-Cronenberger Liam Hages die Hausherren in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Erst nach dem Seitenwechsel gelang Marco Bernadowitz der Ausgleich für die Cronenberger, bevor Lukas Karschau den 2:1-Endstand besorgte.

Die RSC-Löwen haben somit nun sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Herringen. Da die ERG Iserlohn in Darmstadt nicht über ein 3:3 hinaus kam, bleiben allerdings immerhin noch vier Punkte Vorsprung auf Rang drei. Am 13. April 2013 treffen die Cronenberger dann in der heimischen Alfred-Henckels-Halle dann auf den Tabellenvierten, den RSC Darmstadt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.