Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.04.2013, 21.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC-Löwen kassieren in Herringen ihre erste Saison-Niederlage

Artikelfoto

Marco Bernadowitz von den Rollhockey-Herren des RSC Cronenberg.

Die SK Germania Herringen bleibt in der Saison 2012/13 in der Rollhockey-Bundesliga das Maß aller Dinge. Am Samstagabend, 6. April 2013, hatte der RSC Cronenberg die Gelegenheit, mit der Mannschaft aus Hamm in der Tabelle zumindest nach Punkten gleich zu ziehen – das Team von Trainer Sven Steup, das bis zu diesem Spieltag ebenfalls noch ungeschlagen war, verpasste diese Gelegenheit allerdings und verlor in der Glückauf-Sporthalle mit 2:1.

In einem dramatischen Spitzenspiel brachte ausgerechnet der ehemalige Kurzzeit-Cronenberger Liam Hages die Hausherren in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Erst nach dem Seitenwechsel gelang Marco Bernadowitz der Ausgleich für die Cronenberger, bevor Lukas Karschau den 2:1-Endstand besorgte.

Die RSC-Löwen haben somit nun sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Herringen. Da die ERG Iserlohn in Darmstadt nicht über ein 3:3 hinaus kam, bleiben allerdings immerhin noch vier Punkte Vorsprung auf Rang drei. Am 13. April 2013 treffen die Cronenberger dann in der heimischen Alfred-Henckels-Halle dann auf den Tabellenvierten, den RSC Darmstadt.