14.04.2013, 11.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg: Erster Sieg am „englischen Wochenende“

Artikelfoto

Brachte die RSC-Löwen in Führung: Jens Behrendt (hi.). Marco Bernadowitz (mi.) ging diesmal leer aus, aber es reichte auch so für den wichtigen Heimsieg gegen Darmstadt.

Mit einem 3:0 über der Tabellenvierten RSC Darmstadt holten die Löwen drei wichtige im Kampf um die besten Play-Off-Plätze nach der Vorrunde der Rollhockey-Bundesliga. Dabei erwies sich der RSC Darmstadt als der erwartet starke Gegner. Für das erste Highlight des Matchs sorgte Darmstadts Portugiese Micael Barreto mit einem Lattenknaller. Doch danach erspielten sich die Löwen die besseren Torchancen. Mark Wochnik passte vor das Darmstädter Tor und Jens Behrendt erzielte die wichtige Führung zum 1:0. Drei Minuten später erzielte Benni Nusch mit einem herrlichen Treffer die 2:0-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Hessen den Anschlusstreffer zu erzielen, doch RSC Keeper Basti Wilk war auf der Hut und ließ sich auch durch gefährliche Bauerntricks nicht überlisten. Dann wurde es aber noch hektisch, als die Gäste kurz hintereinander zwei blaue Karten erhielten. Aber auch beim Überzahlspiel vier gegen zwei Feldspieler konnten die Löwen den Ball nicht im Darmstädter Tor unterbringen. Dann aber gelang Mark Wochnik mit einem flachen Schuss ins lange Eck das lange fällige 3:0.

In der Schlussphase bekam Darmstadt noch zwei Penaltys zugesprochen, die der herausragende Basti Wilk aber hielt. Ärgerlich für die Löwen: Benni Nusch erlitt in der letzten Minute eine Platzwunde und wird so im heutigen Spiel in Valkenswaard wohl fehlen. Die Partie bei dem holländischen Klub wird um 13.30 Uhr angepfiffen.

RSC-Herren: Basti Wilk, Carsten Tripp, Martin Schmahl, Pedro Fragoso, Marco Bernadowitz, Mark Wochnik (1), Jens Behrendt (1), Benni Nusch (1), Kay Hövelmann und Daniel Kutscha

Fotos: Odette Karbach

 

 

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.