15.04.2013, 13.54 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Jägerhofstraße: Kindergarten neben der Station Natur und Umwelt

Artikelfoto

Die Station Natur und Umwelt direkt nebenan und das Grün des Gelpetales direkt vor der Haustür - dieses idylliche Grundstück hat sich der Deutsch-Französische Kindergarten für seinen Neubau "ausgeguckt".

In der Nachbarschaft der „Station Natur und Umwelt“ an der  Jägerhofstraße“ ist der Neubau einer Kindertageseinrichtung geplant: Nach Mitteilung der Stadt will der Deutsch-Französische Kindergarten auf einer 2.000 Quadratmeter großen Fläche an der Jägerhofstraße, die unmittelbar an das Areal der Station Natur und Umwelt grenzt, einen Neubau errichten.

Der Deutsch-Französische Kindergarten Wuppertal e.V. ist aktuell im Johannistal ansässig. Als einziger Kindergarten im Bergischen Städtedreieck bietet die anerkannte Einrichtung ein zweisprachiges Konzept für die 45 Kinder, die hier aktuell in zwei Gruppen betreut werden. Da die derzeitigen Räumlichkeiten nicht mehr ausreichen, sucht der Trägerverein bereits seit längerem nach einem neuen Grundstück im Einzugsbereich Elberfeld-Südstadt.

Vierzügig, mit Familienzentrum und vielleicht sogar mit Therapie-Praxis

Laut Planung soll der Deutsch-Französische Kindergarten an der Jägerhofstraße auf vier Züge erweitert werden. Zudem soll ein Familienzentrum angegliedert werden, eventuell könnten auch Räumlichkeiten für eine therapeutische Praxis, zum Beispiel für Logopädie oder auch Ergotherapie, entstehen. Zur Jägerhofstraße hin ist der Neubau mit Erd- sowie Staffelgeschoss geplant, an der Rückseite ist ein Untergeschoss zur Gartenseite vorgesehen.

Frühzeitige Bürgerbeteiligung geplant

Bereits am kommenden Mittwoch, 17. April 2013, wird sich der Rats-Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen mit dem Bebauungsplan für den Kindergarten-Neubau befassen. Eine frühzeitige Bürgeranhörung zu dem Projekt soll durchgeführt werden.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.