28.04.2013, 18.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landesliga: SSV Sudberg immer mehr im Abstiegsstrudel

Ebenso wie Dorfnachbar Cronenberger SC in der Oberliga erlitt auch Landesligist SSV Sudberg am heutigen Sonntag, 28. April 2013, eine bittere Niederlage im Abstiegskampf: Auf heimischem Geläuf an der Riedelstraße mussten die Schwarz-Blauen ein 2:6 (1:2) gegen den ASV Wuppertal hinnehmen.

Dabei begann die Partie für das Team der SSV-Trainer Bernd Budt und Thorsten Lungstraß durchaus verheißungsvoll: In der 20. Minute brachte Christian Engelstadt die Gastgeber in Führung. Die Antwort des ASV ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Acht Minuten später konnte Daniel Ritter für die Gäste egalisieren (28.), weitere fünf Minuten später brachte Ozan Tatli den ASV sogar erstmals in Führung (33.). Nachdem es mit dem 1:2 auch in die Kabinen gegangen war, fiel durch einen Doppelschlag wenige Minuten nach Wiederanpfif praktisch die Entscheidung: Zunächst machte Phillip Lange in der 52. Minute das 1:3, Dominik Reinhoff erhöhte fünf Minuten später auf 2:4 für den ASV (57.).

Zwischendurch (55.) hatte Abdulkadir Aydin zwar auf 2:3 verkürzen können, doch der erneute Gegentreffer war wie ein Genickschlag für die Sudberger Hausherren, die in der 82. und 88. Minute noch zwei weitere Gegentreffer zum 2:6-Endstand hinnehmen mussten. Nach der bitteren Heimniederlage rangieren die Schwarz-Blauen nunmehr auf dem drittletzten 14. Platz in der Landesliga-Tabelle. Zwar hat der SSV einen Zähler Vorsprung vor dem folgenden FC Remscheid und Schlusslicht FSV Vohwinkel; allerdings haben die Sudberger auch schon vier beziehungsweise zwei Spiele mehr absolviert als die beiden Schlusslichter.

Umso mehr muss das Budt/Lungstraß-Team im nächsten Spiel punkten: Mit dem ESC Rellinghausen kommt allerdings am kommenden Mittwoch, 1. Mai 2013 (15 Uhr) immerhin der Tabellenfünfte an die Riedelstraße – keine leichte Aufgabe also im Abstiegskampf.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.