01.05.2013, 16.21 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kinderhospiz: Jetzt geht’s an die (Umbau-)Arbeit

Artikelfoto

Rund um die früheren Kinderheim-Gebäude an der Kaisereiche hat sich schon einiges getan; jetzt geht's an die eigentlichen Umbauarbeiten für das geplante Kinderhospiz Burgholz.

Frohe Kunde von der Kinderhospiz-Stifung Bergisches Land: Die Baugenehmigung für den Umbau des früheren Kinderheims Küllenhahn ist erteilt, jetzt geht’s auf dem Areal an der Kaisereiche in Küllenhahn tatsächlich an die Arbeit für die Einrichtung des Kinderhospizes Burgholz.

„Seit heute liegt der Kinderhospiz-Stiftung die Baugenehmigung vor“, berichtet Zita Höschen von der Kinderhospiz-Stiftung: „Die Submissionen sind erfolgreich verlaufen, die Vergabegespräche erfolgen in den nächsten Tagen.“ Nach der Entkernung der früheren Kinderheim-Gebäude sollen die eigentlichen Umbauarbeiten Mitte Mai 2013 beginnen, so Höschen weiter.

Spenden-Barometer bei 4,5 Millionen Euro

Die Kinderhospiz-Stiftung dankt in dem Zusammenhang noch einmal herzlich allen Einzelpersonen, Vereinen, Gruppen, Unternehmen und Stiftungen, die für das Kinderhospiz bislang spendeten – das Spenden-Barometer für die ökumenische Einrichtung im Burgholz steht aktuell bei rund 4,5 Millionen Euro: Erst diese große Spendenbereitschaft habe das Projekt an sich und damit auch den nun vor der Tür stehenden eigentlichen Baustart ermöglicht, unterstreicht die Stiftung.

„Richtfest“ im Oktober geplant / Spenden weiterhin benötigt!

„Nun richtet sich unser Blick auf die Inneneinrichtung. Auch hierfür benötigen wir finanzielle Unterstützung“, appelliert die Stiftung, das Kinderhospiz-Projekt auch weiterhin zu unterstützen: „Die Solidarität der Menschen im Bergischen macht Mut, dass wir auch die nächste Hürde gemeinsam nehmen.“ Im Oktober 2013 plant die Kinderhospiz-Stiftung eine Art Richtfest an der Kaisereiche, bei dem sich alle Interessierten über den Stand der Dinge vor Ort informieren können. Die Fertigstellung des Kinderhospizes ist für den Frühsommer 2014 geplant.

Wer das Projekt für lebensbedrohlich erkrankte Kinder und Jugendliche im Burgholz unterstützen möchte, erhält mehr Informationen online unter www.kinderhospiz-burgholz.de.  Spenden für das Kinderhospiz Burgholz sind auf dem Konto 97 99 97 der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00) willkommen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.