05.05.2013, 16.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Online-Verlosung: 3×2 Karten für TiC-Krimi zu vergeben

Artikelfoto

Steckt einer von ihnen hinter der Halstuch-Mordserie auf Marks Priory? Erika Klein-Ejupi als kalte Lady Lebanon und Torsten Kress als zwielichtiger Dr. Amersham überzeugen in dem neuen TiC-Krimi. Fotos: Martin Mazur

“Hallo, im TiC spricht Edgar Wallace…!”, lautete Ende Februar 2013 die Überschrift der CW-Kritik zur diesjährigen Krimi-Premiere im „Theater in Cronenberg“ (TiC). Genau 50 Jahre, nachdem “Das indische Tuch” in die deutschen Kinos kam, brachte TiC-Chef Ralf Budde den legendären Edgar Wallace-Krimi “Das indische Tuch” im TiC-Mutterhaus an der Borner Straße auf die Bühne.

Wie in den 1970er Jahren beginnt auch der TiC-Krimi mit dem “kultigen” Vorspann der Wallace-Filme: Die legendären aus dem “Off” erklingenden Schüsse und der Satz: „Hallo, hier spricht Edgar Wallace“, läuten auch den Wallace-Krimi an der Borner Straße ein. Wie damals vor der Leinwand beziehungsweise vor den Mattscheiben gilt es anschließend auch an der Borner Straße zu rätseln: Wer ist der Bösewicht, der auf dem ehrwürdigen Landsitz “Marks Priory” der uralt-adligen Familie Lebanon mordend mit dem roten indischen Halstuch umgeht?

Ist es etwa der verklemmt-ängstliche Jung-Lord Willie oder vielmehr der undurchsichtige Dr. Amersham – und der rasend eifersüchtige Parkwächter Tilling kommt auch als Täter-Kandidat in Frage. Auf der Rechnung von Inspektor Bill Tanner steht indes auch Diener Gilder – so furchteinflößend wie Gilder blickt und so rätselhaft wie er sich auf der TiC-Bühne gibt… Nicht vergessen sollten die TiC-Zuschauer auch Willies Mutter, die unnahbare Lady Lebanon, und Isla Crane, die Sekretärin auf Marks Priory – auch diesen beiden Protagonisten traut man ohne Weiteres die mysteriöse Mordserie auf “Marks Priory” zu…

Wer auch immer der Täter ist, eines ist sicher: „Das indische Tuch“ im TiC garantiert für einen überraschenden Abend voller Rätsel, Wendungen und Spannung. Wer gemeinsam mit  Inspektor Bill Tanner das Geheimnis lüften und wissen möchte, wer im TiC mit dem indische Tuch sein Unwesen treibt, muss im Theater in Cronenberg “auf Tuchfühlung” mit dem Mörder gehen – Karten für den Wallace-Krimi im TiC gibt’s unter Telefon 0202-47 22 11 oder online unter www.tic-theater.de.

Für den Krimi-Abend im TiC-Theater am morgigen Montagabend, 6. Mai 2013 (20 Uhr), hat uns das Dörper Theater freundlicher Weise 3×2 Freikarten zur Verfügung gestellt. Diese werden unter allen Online-Lesern der CW verlost, die bis zum morgigen Mittag, 6. Mai 2013, um 12 Uhr diesen Link anklicken und das dortige Formular komplett ausfüllen. Wichtig: Bitte eine gültige E-Mail-Adresse im entsprechenden Feld angeben, unter der wir Sie im Gewinnfall noch am Montagnachmittag benachrichtigen können. Wir wünschen allen Teilehmern viel Glück!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.