06.05.2013, 09.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landesliga: SSV Sudberg setzt wichtiges „Lebenszeichen“

Nach den deftigen Klatschen an den letzten Spieltagen in der Landesliga-Gruppe 1 gab der SSV Sudberg am gestrigen Sonntag, 5. Mai 2013, ein wichtiges Lebenszeichen ab: Beim Mittelfeld-Klub SV Burgaltendorf schafften die erstmals von Luciano Velardi betreuten Schwarz-Blauen ein 3:3-Unentschieden (2:1). Und hätten beinahe sogar einen wertvollen Dreier eingefahren: Erst in der 90. Minute konnten die Gastgeber zum 3:3 ausgleichen.

Die Essener gingen in der 13. Minute in Führung, doch die Schwarz-Blauen hatten die passende Antwort parat: Bereits drei Minuten später glich Abdulkadir Aydin (16.) für die Dörper Gäste aus. Der nächste Treffer folgte auf dem Fuße: Schon in der 17. Minute kamen die Gastgeber zur erneuten Führung. Nachdem es mit dem 2:1 für Burgaltendorf in die Kabinen gegangen war, konnte Sudberg im zweiten Abschnitt egalisieren: Serdar Özdemir markierte in der 53. Minute das 2:2 für den SSV.

Mitte der zweiten Hälfte dann sogar die Führung für den stark abstiegsgefährdeten Klub aus dem CW-Land: Adam Grzybowski besorgte für den SSV das 3:2 (75.). Als die Gäste von der Riedelstraße sich bereits über einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf freuten, kam kurz vor Abpfiff mit dem Ausgleich der Gastgeber noch der Dämpfer.

Der SSV ist nach dem Punktgewinn weiter das Schlusslicht in der Landesliga-Gruppe 1. Im Kampf um den Klassenerhalt haben die Schwarz-Blauen am nächsten Spieltag, dem 12. Mai 2013, ein Sechs-Punkte-Spiel vor der Brust: Um 15 Uhr empfangen die Sudberger dann den Tabellenzwölften Vogelheimer SV an der heimischen Riedelstraße. Ein Sieg ist für den Dörper Landesligisten dann geradezu Pflicht!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.