07.05.2013, 13.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Küllenhahn: Bürgerverein holte „Picobello-Tag“ nach

Artikelfoto

Bürgervereinsvorsitzender Michael Ludwig (vo. mi.) und "der Rest" der fleißigen Müllsammler, die zum CW-Abschlussfoto der Picobello-Aktion noch vor Ort waren.

Nachdem der turnusmäßige Picobello-Tag Mitte März 2013 wegen des anhaltenden Winterwetters entfallen musste, holte der Bürgerverein Küllenhahn am vergangenen Samstag, 4. Mai 2013, den Frühjahrsputz im Ortsteil nach: Bei traumhaftem „Sammel-Wetter“ schwärmten 30 große und kleine Müllsammler, darunter auch diesmal wieder Unterstützer von der Jugendfeuerwehr Hahnerberg, von der Küllenhahner Straße aus, um entlang der Straßen und in den Grünanlagen das aufzusammeln, was andere dort „vergessen“ hatten.

Das Engagement lohnte sich: „Wir sind mal wieder massiv fündig geworden“, berichtete Bürgervereinsvorsitzender Michael Ludwig gegenüber der CW: Neben vielen Flaschen, leeren natürlich, füllten auch ein Backblech, Bündel mit Werbeprospekten, Farbeimer und jede Menge Styropor sowie eine Tischplatte als „Kuriosum“ den Sammel-Anhänger des Bürgervereins. Als einen „Brennpunkt“ machten die Küllenhahner „Großreinemacher“ ein kleines Wäldchen oberhalb des Minigolfplatzes am Jung-Stilling-Weg aus: „Das war teilweise übersät mit Haushaltsmüll“, zeigte sich Michael Ludwig entsetzt.

Zum Abschluss der Reinigungsaktion lud der Bürgerverein die Helfer zu einem leckeren Eis ein – Eismann „Salva“ Morreale legte dazu extra auf seiner Tour einen Zwischenstopp an der Küllenhahner Straße ein. Apropos: „Auf Eis“ liegt derzeit auch die Internet-Präsenz des Bürgervereins (www.buergerverein-kuellenhahn.de): Ein hartnäckiger Virus hat die Seite lahmgelegt, der Bürgerverein arbeitet natürlich an der Behebung des Problems!

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.