18.06.2013, 09.42 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Tanja Gröpper: Paralympics-Dritte jetzt beim SV Neuenhof

Artikelfoto

Tanja Gröpper (in der Mitte mit ihrer Paralympics-Medaille) mit Masters-Schwimmern und Triathleten des SV Neuenhof sowie Sportwart Mischa Göke (re.) und ihrem Trainer Horst Danzeglocke (li.). Neben Tanja Gröpper im CW-Bild ist Daniel Adamicki, der bei der Internationalen Jugend-DM in Berlin Dritter über 50 Meter Brust wurde und zum (Update, 14.20 Uhr) NRW-Landeskader des BSNW zählt.

Der Schwimmverein Neuenhof (SVN) vermeldet einen prominenten Neuzugang: Tanja Gröpper, Dritte der Paralympics 2012 von London über 100 Meter Freistil (die CW berichtete), trainierte zwar bislang schon in dem Cronenberger Freibad; nun meldete sich die Düsseldorferin aber auch ganz offiziell bei den Grün-Weißen an.

Offiziell starten wird die Düsseldorfer Sportlerin des Jahres 2012 und NRW-Behindertensportlerin 2009 zwar weiter für den Düsseldorfer SC 98; ihre zweite Sport-Heimat liegt nun aber in Cronenberg: „Ich habe mir bewusst den SV Neuenhof ausgesucht, denn der Verein liegt mir am Herzen – hier ist es familiär.“ Grund für die SVN-Anmeldung ist natürlich auch Trainer Horst Danzeglocke: Nach seinem schweren Schlaganfall kurz von den London-Spielen (die CW berichtete ebenfalls), beendete der Sportlehrer Ende Mai zwar seine Tätigkeit als NRW-Landestrainer der Behinderten-Schwimmer; für den SV Neuenhof bleibt Danzeglocke aber als Übungs- und Kurs-Leiter aktiv.

„Integration ist bei uns schon gelebte Praxis“

„Wir sind stolz, dass Tanja Gröpper nun Vereinsmitglied ist“, freut sich SVN-Sportwart Mischa Göke über den Zuwachs beim größten Schwimmverein in der Region. Nachdem mit Jan Rauhaus, Daniel Adamicki und Hannes Schürmann ohnehin bereits drei Nachwuchs-Asse im Behinderten-Schwimmen (update, 14.20 Uhr) dem SV Neuenhof angehören, ist Tanja Gröpper nun offiziell die Vierte im SVN-Bunde. Der Dörper Schwimmverein bietet den Behinderten-Schwimmern feste Trainingszeiten, zu denen sie ihre Bahnen ziehen können – gemeinsam mit den Neuenhofer Masters-Schwimmern sowie den SVN-Triathleten, übrigens! Ob behindert oder nicht-behindert, zudem waren Danzeglocke-Schützlinge erst im Frühjahr gemeinsam im Trainingslager in Heidelberg  (update Ende) – Integration ist insofern beim SV Neuenhof bereits gelebte Praxis: „Es ist schön mit anzusehen, dass die Integration in der Praxis bereits funktioniert“, kommentiert Mischa Göke das Miteinander in den beheizten Neuenhof-Fluten: „Das zeigt, dass wir auf dem Weg in die richtige Richtung sind.“

WM 2013 in Montreal: Tanja Gröpper hat die Fahrkarte schon gelöst

Während vereinsintern nun an einem Konzept geschmiedet werden soll, mit dem ein Schwimm-Angebot im Behindertensport auf ein langfristiges Fundament gestellt wird, schmiedet Tanja Gröpper am nächsten großen Wettkampf-Ziel: Und das ist die Weltmeisterschaft, die vom 12. bis zum 18. August 2013 in Montreal stattfinden wird. Ihr WM-Ticket hat Tanja Gröpper bereits in der Tasche: Nachdem sie bereits bei den British Open in Sheffield die Norm geschafft hatte und nun mit zwei Meistertiteln über 50 und 100 Meter Kraul von den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin zurückkehrte, wird Tanja Gröpper in Montreal in der Startklasse S 6 zweimal an den WM-Start gehen.

„Horst Danzeglocke kennt mich in- und auswendig“

Erst recht, nachdem sich Tanja Gröpper Ende Januar einer Schulter-OP unterziehen musste, wertet sie bereits die „Quali“ für die WM als Erfolg („Es war mir nicht klar, ob ich das schaffe“) und will sich auf Medaillen-Ziele nicht festlegen lassen: „Ich bin im Moment einfach nur happy, dass ich überhaupt dabei bin“, kommentiert die 37-Jährige ihre WM-Fahrkarten: „Alles, was in Montreal dazu kommt, ist obendrauf!“

„Happy“ ist die derzeitige Weltranglisten-Zweite übrigens auch, dass Horst Danzeglocke ihr wieder am Beckenrand zur Seite steht: „Ich bin super-froh, dass ich mich auf die WM mit ihm vorbereiten kann“, sagt Tanja Gröpper: „Er kennt mich in- und auswendig.“

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.