20.06.2013, 14.46 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Drei-Tage-Sommer vorbei: Abstimmung zur Mittagszeit

Artikelfoto

Ein heftiges Gewitter bescherte der

Das ist keine abendliche Impression, so sah es vielmehr heute Mittag, 20. Juni 2013, in der Cronenberger Ortsmitte aus: Dafür, dass nach drei Tagen Sonne und Hitze Abendstimmung zur Mittagszeit angesagt war, sorgt das Tiefdruckgebiet „Manni“: Seit Anfang der Woche hatte „Manni“ heiße Luftmassen aus Nordafrika in unsere Breiten gezogen und in Zusammenarbeit mit Hoch „Velvet“ Temperaturen (zumindest an der Anzeige in Cronenfeld) bis 33 Grad beschert – nun sorgt „Manni“ in Gemeinschaftsarbeit mit Tief-Kollege „Norbert“ für Blitz und Donner, purzelnde Temperaturen sowie dafür, dass heute die Lichter „em Dorpe“ früher angingen…

Bei den zahlreichen Feuerwehr-Fahrzeugen, die am Mittag gen Solinger Straße sausten, hatte „Manni“ – so oder so – seine Hände indes nicht im Spiel: Weder brannte es infolge der Drei-Tage-Hitze, noch war ein Blitz eingeschlagen; vielmehr hatte ein Cronenberger Kleingärtner am Ortsausgang offensichtlich auf den letzten Metern vor dem großen Regen noch den Grill angeworfen und mit dem Qualm für (Waldbrand-)Verwirrung gesorgt. Die immerhin sieben Löschfahrzeuge konnten somit wieder abrücken – besser so als anders! Und der Grill dürfte ja auch durch das heutige Mittagsgewitter angelöscht worden sein. Und falls nicht, es soll ja noch weiter gewittern…

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.