16.07.2013, 09.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Polizei: Im Linenbus gestritten, auf der Straße geschlagen

Artikelfoto

Während es entlang der Werkzeugkisten-Meile friedlich blieb (die CW berichtete), gab es zwei Steinwürfe weiter südlich vom abendlichen Kisten-Trubel am vergangenen Samstagabend, 13. Juli 2013, gegen 22 Uhr eine Schlägerei. Bereits in einem Bus der Linie 625 war es nach Polizeiangaben zwischen zwei alkoholisierten Männern, die sich offenbar schon eine Woche zuvor in einer Kneipe in die Haare geraten waren, zum Streit gekommen.

Nachdem der 60-Jährige und sein 47-jähriger Kontrahent an der Bushaltestelle „Lenzhaus“ ausstiegen waren, ging die Auseinandersetzung auf dem Bürgersteig an der Berghauser Straße weiter: Dabei versetzte der ältere Streithahn dem 47-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht, sodass eine Zahnprothese des Mannes beschädigt wurde. Nachdem die alarmierte Polizei die Widersacher beruhigt hatte, lehnte es der 47-Jährige ab, sich mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungswagen ins Krankenhaus zu begeben. Statt dessen wollte der Verletzte selbstständig den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.