22.07.2013, 17.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hatten die Täter Ortskenntnisse? Einbruch ins Freibad Neuenhof

Artikelfoto

Das Freibad Neuenhof (Foto: Archiv) lockt derzeit nicht nur viele Besucher an, die nach Erfrischung suchen, sondern am vergangenen Wochenende leider auch ungebetene Gäste...

Das Freibad Neuenhof ist an den Hitze-Tagen derzeit das Ziel von vielen im CW-Land, die nach Abkühlung suchen: Am gestrigen Sonntag, 21. Juli 2013, registrierte der Schwimmverein Neuenhof (SVN) mit etwa 1.700 Tagesgästen den Rekordbesuch des Jahres 2013, berichtet Bad-Aufsicht Bernd Damaschke. Ob untere oder obere Liegewiesen oder auch der Hang des Dörper Freibades – überall im Neuenhof bevölkerten Sonnenhungrige auf ihren Handtüchern und Decken das Cronenberger Vereinsbad, wenn sie sich nicht gerade im Becken erfrischten…

Eine Abkühlung von der sommerlichen Hitze hatten indes die Gäste nicht im Sinn, die in der Nacht vom vergangenen Freitag, 19. Juli 2013, auf Samstag dem Freibad Neuenhof einen Besuch abstatteten: Statt die Badehose anzuziehen, hebelten sie vielmehr ein Fenster auf und drangen in das Büro des SVN ein. Die Einbrecher, die offenbar Ortskenntnisse hatten, rissen aus einem Schrank einen Tresor und machten sich mit dem immerhin etwa 100 Kilogramm schweren Geldschrank unerkannt aus dem Staub. Computer oder auch einen Beamer ließen die Täter indes stehen

Nach Angaben von Burkhard Orf, dem 1. Vorsitzenden des SV Neuenhof, befanden sich in dem Möbeltresor zwar mehrere Hundert Euro Bargeld. Die derzeit durchaus höheren Tageseinnahmen konnten die unbekannten Diebe jedoch nicht erbeuten: Diese lässt der Schwimmverein durch einen Wachdienst täglich gesichert abholen – zum Glück für den SVN, Pech für die Diebe!

Hinweise zu dem Freibad-Einbruch nimmt die Kripo unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

 

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.