08.08.2013, 10.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Wuppertaler Sonderbriefmarke bei Foto-Media Hensel

Artikelfoto

Bevor es in die Pfadfinder-Jurte auf dem Johannes-Rau-Platz ging, schaute Künstler Klaus Burandt (li.) in dieser Woche bei Foto-Media Hensel und seinem Freund Gerd Hensel vorbei.

Seit über vier Jahrzehnten sind der Cronenberger Fotograf Gerd Hensel (Foto-Media Hensel) und der Wuppertaler Künstler Klaus Burandt befreundet. Bilder und Drucke Burandts, der mit seinen naiven Motiven aus seiner Heimatstadt als Wuppertal-Maler gilt, zieren nicht nur die Privatwände der Hensel-Wohnung. Auch in dem umfangreichen Angebot an Kunstkarten, Drucken und Bildern von Foto-Media Hensel ist Klaus Burandt natürlich vertreten, selbstverständlich auch mit Cronenberg-Ansichten.

Aus besonderem Anlass widmet Foto-Media Hensel dem Wuppertal-Maler seit dieser Woche ein Schaufenster seines Geschäfts an der Hauptstraße 1: Klaus Burandt hat zum Jubiläum „50 Jahre Kreuzpfadfinderbund Wuppertal“ eine Sonderbriefmarke der Deutschen Post gestaltet. Das Sonderpostwertzeichen mit der Schwebebahn und dem Pfadfinderslogan „Allzeit bereit“ darauf, einer Jurte darunter sowie der Pfandfinderlilie erscheint anlässlich eines Internationalen Treffens, welches der Kreuzpfadfinderbund derzeit in Wuppertal veranstaltet.

Im Rahmen dessen ist am heutigen Donnerstag, 8. August 2013, auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus Barmen eine große Pfadfinder-Jurte aufgebaut, in der die Burandt-Sonderbriefmarke und der Ersttagsbrief mit Sonderstempel erstmals öffentlich vorgestellt und verkauft werden; auf Wunsch auch mit Signatur von Klaus J. Burandt. Der 73-jährige Künstler, der das Postwertzeichen kostenfrei zugunsten des Kreuzpfadfinderbundes gestaltete, kreierte erstmals eine Briefmarke.

Nicht zum ersten Mal jedoch kommt ein Briefmarken-Motiv aus der Schwebebahn-Stadt: Klaus Burandt reiht sich in die Riege der Wuppertaler Star-Designer Gerd Aretz, Hans Günter Schmitz oder auch Lutz Menze ein, die Wuppertal in der Vergangenheit geradezu zu einer Hochburg der Briefmarken-Gestaltung machten. „Ich freue mich natürlich darüber, dass ich die Gelegenheit dazu hatte“, sagt Klaus Burandt gegenüber der CW.

Erhältlich ist die Burandt-Sonderbriefmarke übrigens nicht nur am heutigen Donnerstag von 10 bis 17 Uhr in der Pfadfinder-Jurte auf dem Johannes-Rau-Platz sowie bei Briefmarken Klamra in der Barmer Cobncordienstraße 5; ab Freitag, 9. August 2013, ist die Pfadfinder-Marke auch bei Foto-Media Hensel an der Hauptstraße 1 zu haben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.