11.08.2013, 10.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Tischfußball: In der Johanneskirche rollt „das Leder“

Artikelfoto

An der Johanneskirche wird bereits seit 2011 gekickert, wie diese Aufnahme vom Gemeindefest 2012 beweist.

Nachdem die Fußball-Bundesliga vorlegte, rollt ab dem heutigen Sonntag, 11. August 2013, auch in der Johanneskirche der Ball. Allerdings der Tischfußball: Im Gemeindehaus der evangelischen Kirche am Friedenshain wird am Nachmittag ein Tischfußball-Landesleistungszentrum (LLZ) eröffnet.

Nicht zuletzt dank des Kicker-begeisterten Küsters Henry Müller wird bereits  seit 2011 an der Altenberger Straße 25 ein Tischfußball-Training auf professioneller Ebene angeboten. Nun gibt’s dafür den offiziellen Segen des Deutschen Tischfußball-Verbandes: Jens Uhlemann, der Präsident des nordrhein-westfälischen Tischfußballverbandes (NWTFV) kommt um 17 Uhr in die Johanneskirche, um im Rahmen einer feierlichen Zeremonie das Zertifikat zum Bergischen Tischfußball-Landesleistungszentrum zu überreichen. Zum anschließenden Eröffnungs-Doppel-Kickerturnier sind alle Kicker-Begeisterten im CW-Land herzlich im frischgebackenen Leistungszentrum am Friedenshain willkommen.

Das neue Landesleistungszentrum soll Tischfußball-Fans im Bergischen eine Trainingsstätte bieten, die auf regionale, nationale, aber auch auf internationale Wettbewerbe vorbereiten soll. Hierzu werden Turnierspieler die dreimal in der Woche angebotenen Trainings an fünf offiziellen Turniertischen betreuen. Zugleich wird das Südstädter Kicker-Zentrum die Trainingsstätte von drei Teams der NWTFV-Liga (JoKiProKis, TF Bergisch Land und Sinshots) sein. Der Eintritt zur heutigen Eröffnung Tischfußball-Landesleistungszentrum Bergisch Land ist frei. Mehr Infos unter www.bergischkicker4you.de sowie unter www.nwtfv.de

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.