16.08.2013, 14.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SVN-Masters: Rekord durch Voos, Titelflut durch Koch

Artikelfoto

Kehrten mal wieder von einem erfolgreichen Wettkampf-Wochenende ins Freibad Neuenhof zurück: Dunja Voos und Lutz Koch, zwei der Masters-Asse des SV Neuenhof. Foto: Archiv

Ein Mammut-Programm absolvierte Lutz Koch von den Masters-Schwimmern des SV Neuenhof (SVN) am vergangenen Wochenende: Gleich in drei Wettbewerben trat er am 10. August 2013 bei den offenen Meisterschaften des Bezirks Braunschweig im Takumsee bei Isenbüttel an. Von „Verschleiß“ war bei dem SVN-Schwimmer keine Spur: Sowohl die 1,25 wie auch die 2,5 und die 5 Kilometer gewann Lutz Koch jeweils in seiner Altersklasse (45) und erreichte über die 1,25 und die 5 Kilometer zudem den dritten Platz in der offenen Klasse.

Auch Masters-Ass Dunja Voos konnte sich in die „Geschichtsbücher“ eintragen: Zum ersten Mal startete die Neuenhofer Langstreckenschwimmerin im Neuruppiner See. Bei dem 13. Neuruppiner Langstreckenschwimmen galt es über die Distanz von 15 Kilometern zweimal den brandenburgischen See zu druchqueren, am Ende ließ Dunja Voos nicht nur die weibliche Konkurrenz weit hinter sich: Die Neuenhofer Masters-Schwimmerin schlug auch mit über elf Minuten Vorsprung vor dem besten männlichen Teilnehmer an.

Nicht nur das: Mit ihrer Zeit von 3:34:06 Stunden schwamm Dunja Voos auch die bislang schnellste Zeit, die seit dem Jahr 2000 bei den bisherigen zwölf Wettkämpfen des Neuruppiner Langstreckenschwimmen je geschwommen wurde!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.