Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.08.2013, 10.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CSC: Sieg gegen Oberligisten im Niederrheinpokal

Artikelfoto

Nach dem Erfolg im Niederrheinpokal gegen den klassenhöheren VfB Speldorf kann der Cronenberger SC optimistisch auf den kommenden Landesliga-Start blicken.

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung mit einem zuletzt lockeren 12:0-Erfolg am vergangenen Sonntag, 18. August 2013, gegen den B-Kreisligisten VFL Gennebreck, stand für den Cronenberger SC (CSC) am gestrigen Mittwoch, 21. August 2013, das erste Pflichtspiel der Saison 2013/14 und zugleich auch die erste echte Nagelprobe auf dem Spielplan: In der ersten Runde des Niederrheinpokals hatten die Dörper den VfB Speldorf zu Gast. Während das Team von CSC-Trainer Markus Dönninghaus in der vergangenen Oberliga-Saison zu Hause noch eine 1:2-Niederlage kassierte, lief es diesmal besser: Der Dörper Landesligist zog mit einem 5:2 (3:1) in die nächste Pokalrunde ein.

Der CSC ging im ersten Abschnitt durch einen Doppelschlag in Führung: Zunächst traf Lee-David Korkmaz per Strafstoß zum 1:0 (25.), drei Minuten später ließ Dustin Hähner das 2:0 für den CSC folgen. Nachdem Dario Ernsten in der 40. Minute die Führung der Grün-Weißen ausgebaut hatte, kam Speldorf kurz vor dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt war es Jens Perne, der in der 75. Minute das 4:1 für die Gastgeber erzielte. David Schättlers 5:1 in der 84. Minute machte endgültig alles klar, bevor der VfB eine Minute später noch zum zweiten Treffer zum 5:2-Endstand kam.

Nach dem erfolgreichen Härtetest dürfen die CSC-Fans nun optimistisch auf den Start in die neue Landesliga-Saison blicken: Am kommenden Sonntag, 25. August 2013, empfängt das Dönninghaus-Team dabei im ersten Heimspiel den Lokalrivalen FSV Vohwinkel. Anstoß auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz wird um 15 Uhr sein.