30.08.2013, 10.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Solinger Straße: Ab 2014 mit neuer Fahrbahn und Radstreifen

Artikelfoto

Die Solinger Straße soll 2014 einen neuen Fahrbahnbelag sowie einen Fahrradstreifen erhalten. Die Fußgängerinsel im Hintergrund wird beseitigt - nachdem das DRK-Seniorenzentrum nicht mehr besteht, so heißt es, sei diese nicht mehr notwendig.

Am 11. September 2013 werden sich die Bezirksvertretung Cronenberg und der städtische Verkehrsausschuss mit diesem Thema befassen, jetzt schon ist aber klar: Im nächsten Jahr wird die Solinger Straße saniert.

Zuvor ist aber noch mit mehr Lärm zu rechnen: Schließlich wollen die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) vor dem eigentlichen Baubeginn noch Versorgungsleitungen, Regeneinläufe und Kanalschächte im Bereich zwischen der Solinger Straße 11 und dem Ortsausgang in Richtung Solingen erneuern.

Dieser rund 570 Meter lange Abschnitt erhält im Anschluss nicht nur einen neuen Straßenbelag. Auch soll „in einem Aufwasch“ die Straßenführung vereinheitlicht und ein Fahrrad-Schutzstreifen angelegt werden. Hierdurch wird der Straßenraum optisch schmaler und der Kfz-Verkehr zu einer angepassten Fahrweise angehalten, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD-Ratsfraktion.

„Das intelligente Konzept sorgt dafür, dass das Mit- und Nebeneinander des Kfz- und Fahrradverkehrs deutlich verbessert wird“, freut sich der Cronenberger SPD-Stadtverordnete Oliver Wagner über die Maßnahme: „Die Solinger Straße wird in ihrer Bedeutung als wichtige Radverkehrsverbindung zwischen der Korkenziehertrasse in Solingen, dem Wupperradweg in der Kohlfurth und der Sambatrasse für den umweltfreundlichen Radverkehr aufgewertet.

Darüber hinaus, so Ratsherr Wagner weiter, werde der neue Fahrbahnaufbau dafür sorgen, dass der Straßenlärm sinkt und Sanierungsarbeiten auf Jahre hinweg überflüssig werden.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.