05.09.2013, 12.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

i-Dötze: „Hurra, hurra, die Schule hat begonnen!“

Alles geht einmal vorüber, selbst sechseinhalb Wochen Sommerferien: In dieser Woche begann für alle Schüler in NRW wieder die Schule. Während der eine oder die andere Schülerin sich vielleicht auf „die Penne“ freute, dürfte sich der Spaßfaktor bei den allermeisten Kindern und Jugendlichen in Grenzen gehalten haben – ein/zwei Wochen länger hätten die großen Ferien schon noch andauern können…

Ein wenig anders liegt die Gefühlslage sicherlich bei den ABC-Schützen: Die allermeisten der Kinder, die am heutigen Donnerstag, 5. September 2013, ihren allerersten Schultag erlebten, fieberten dem Beginn des neuen Schuljahres gewiss schon entgegen, vielleicht hätten die Ferien sogar schon ein/zwei Wochen eher enden können… Nach vorläufigem Stand wurden in ganz Wuppertal 2.746 Kinder eingeschult. Damit setzt sich der leicht rückläufige Tendenz der vergangenen Jahre bei den i-Dötzen fort; zum Vergleich: Im letzten Jahr erlebten 2.865 ABC-Schützen im Tal ihren ersten Schultag.

In der Südstadt kaum Veränderungen, rund 13 Prozent weniger ABC-Schützen in Cronenberg

Entsprechend dieser gesamtstädtischen Tendenz gibt es auch ein Minus im CW-Land: Nach letzten Zahlen des Schulamtes kamen heute 334 Kinder in Cronenberg und der Südstadt in die Schule, 2012 gab es hier noch 360 ABC-Schützen. Während die Gesamtzzahl der Erstklässler an den drei Schulen in der Südstadt mit 163 Kindern (2012: 160 Kinder) nahezu gleich geblieben ist, vermeldet das Schulamt für die vier Cronenberger Grundschulen ein erhebliches Minus: Von 200 i-Dötzen in 2012 soll die Anzahl in diesem Jahr auf nur noch 171 Erstklässler gesunken sein – das ist immerhin ein Minus von über 13 Prozent „em Dorpe“.

Der Rückgang an der Rottsieper Höhe fällt im Vergleich dazu unterdurchschnittlich aus, die Grundschule Küllenhahn begrüßte sogar mehr Erstklässler, aber an den beiden anderen Grundschulen ist der Rückgang umso deutlicher: Am Hofe wurden 40 Erstklässler eingeschult (2012: 53) und an der Grundschule Hermann-Herberts sogar nur 39 ABC-Schützen (2012: 55). Laut Schulamt sind mit diesen starken Rückgängen jedoch keine gravierenden Tendenzen verbunden, dabei handele es sich vielmehr um übliche Ausschläge, die immer wieder mal etwas stärker ausfallen könnten. Insgesamt vielmehr beginne sich die Zahl der Neuschüler vielmehr auf niedrigem Niveau zu stabilisieren.

Die Anmeldezahlen im Überblick (vorläufig): 
Cronenberg: Hütterbusch: 40 (2012: 53) Küllenhahner Str.: 54 (50) Hermann-Herberts: 39 (55) Rottsieper Höhe: 38 (42) Südstadt: Distelbeck: 41 (40) Reichsgrafenstr., kath.: 55 (45) Reichsgrafenstr., städt.: 67 (75)

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.