09.09.2013, 14.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Niederrheinpokal: CSC steht im Achtelfinale

Artikelfoto

David Schättler (li.) und seine CSC-Mitspieler kontrollierten im Pokal gegen Baumberg Ball und Spiel. Foto: Odette Karbach

Der Cronenberger SC (CSC) steht im Achtelfinale des Niederrheinpokals: Am gestrigen Sonntag, 8. September 2013, warfen die Grün-Weißen in der 2. Runde den Oberligisten und Titelverteidiger SF Baumberg mit 1:0 (1:0) aus dem Rennen.

Ohne den grippegeschwächten Becker zeigte das Team von CSC-Trainer Markus Dönninghaus eine starke erste Hälfte. Die Baumberger, die zuletzt in der 1. DFB-Pokalrunde gegen den Zweitligisten Ingolstadt mit nur 1:4 durchaus achtbar ausgeschieden waren, lieferten sich mit dem ehemaligen Liga-Konkurrenten CSC ein munteres Spiel, wobei „Underdog“ Cronenberg im ersten Abschnitt jedoch deutlich mehr Spielanteile besaß.

Nachdem der CSC in den ersten 45 Minuten noch Chancen durch Schättler, Paland, Korkmaz und Kasperek vergab, machte Philipp Kasperek kurz nach Wiederanpfiff seine Sache besser: In der 48. Minute zog Kasperek aus gut 18 Metern ab und netzte die Kugel ins rechte obere Eck des Baumberger Kastens ein. Die Baumberger drängten nun zwar auf den Ausgleich, doch die CSC-Abwehr stand sicher und nicht zuletzt ein starker CSC-Keeper Stefan Kroon hielt den knappen Vorsprung fest.

Die dritte Runde des Niederrheinpokals wird am 12. und 13. Oktober 2013 ausgespielt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.