26.09.2013, 16.54 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

NRW-Effizienz-Preis 2013 für Cronenberger Firma Freund

Artikelfoto

Umweltminister Johannes Remmel (li.) verlieh den Effizienz-Preis an Jochen Kögel und Hans-Dieter Sanker von der Firma Freund (re.). Mit im CW-Bild: Dr. Peter Jahns Effizienz-Agentur NRW.

Bei der Verleihung des Effizienz-Preises NRW wurde die Hahnerberger Firma P.F. Freund & CIE für „das ressourceneffizienteste Produkt 2013″ ausgezeichnet. Unter den 68 Bewerbern erhielt der Cronenberger Werkzeug-Hersteller einen der drei Hauptpreise, die am Donnerstag letzter Woche, 19. September 2013, auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen verliehen wurden. NRW-Umweltminister Johannes Remmel überreichte den mit 7.500 Euro dotierten Preis an Freund-Geschäftsführer Hans-Dieter Sanker sowie Freund-Mitarbeiter Jochen Kögel.

Der Werkzeughersteller P.F. Freund & CIE entwickelte unter anderem eine innovative Andrückrolle für Dachdecker. Die Werkzeuge benötigen dank ihres modularen Aufbaus bis zu acht Prozent weniger Bauteile, sind fast vollständig recycelbar und schonen durch ihr ergonomisches Design die Dachdeckerhand. Gemeinsames Kennzeichen ist der einheitliche Griff aus Arboform®, auch bekannt als „Flüssigholz“. Die vom Frauenhofer Institut entwickelte Neuheit ist zu 100 Prozent wiederverwertbar, die Verbundmaterialien basieren auf Holz und Lignin, einem organischen Stoff.

Durch die Beschränkung auf eine Griffvariante als „Masterform“ für alle sieben Geräte-Ausführungen ergibt sich ein Einsparpotenzial von fast 90 Prozent. Insgesamt sind acht Prozent weniger Bauteile erforderlich, gleichzeitig verringert sich die Zahl der Arbeitsschritte für Herstellung und Montage um 22 Prozent – für den mittelständischen Traditionsbetrieb eine erhebliche Effizienzsteigerung, welche auch die Fachjury überzeugte. „Wir verfolgten bei der Entwicklung der neuen Werkzeuge einen ganzheitlichen Ansatz“, erklärte Hans-Dieter Sanker zu der preisgekürten Innovation: „Dabei ließen wir uns sowohl von der Optimierung der Arbeitsergonomie als auch vom Gedanken der Nachhaltigkeit leiten.“

Um die Idee für die neuen Andrückrollen zu verwirklichen, nutzte Freund das JUMP-Tool der Effizienz-Agentur NRW (EFA). Mit JUMP vermittelt die EFA Methodenkompetenz und -fertigkeiten zur umweltgerechten Produktgestaltung und -entwicklung. So können Unternehmen ihre Produktentwicklungsprozesse optimieren und Produkte entwickeln, die bei Herstellung und Gebrauch weniger Ressourcen nutzen. Der Kontakt zur Firma Freund wurde durch den Industriedesigner Matthias Gölitz, Geschäftsführer der Firma goelitzdesign, hergestellt, der später auch die Beratung des Cronenberger Unternehmens übernahm.

Die Cronenberger Firma P.F. Freund & CIE hat eine lange und erfolgreiche Tradition in der Herstellung von Werkzeugen für Dachdecker, Bauklempner sowie Zimmerer und ist auf den Trockenbaumonteur spezialisiert. Bei speziellen Schiefer- und Ziegelbearbeitungswerkzeugen ist Freund der führende Hersteller weltweit. Insgesamt kommt Freund & CIE. GmbH auf eine Exportquote von 45 Prozent und ist Gesellschafter der Maurerfreund GmbH. Sie fertigt und vetreibt Maurerkellen. Zusammen beschäftigen beide Unternehmen 40 Mitarbeiter, zwölf davon bei Maurerfreund. Mehr Infos unter www.freund-cie.com sowie zum Effizienzpreis unter unter www.ressourceneffizienz.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.