04.10.2013, 11.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Cronenberger Werkzeugkiste unterstützt die „Kleenen Dörper“

Artikelfoto

Unübersehbar große Freude herrschte bei Ulrike Hartung (li.), Grit Brüninghoff (Elternbeirat) und Nils Ruthe (Vorsitzender Trägerverein, re.), als Hans-Peter Mühlhoff vom Werkzeugkisten-Verein den Spendenscheck für die "Kleenen Dörper" überreichte. Foto: Hartmut Schmahl

Ein erfolgreiches Herbstfest erlebte die Elterninitiative „Kleene Dörper“: Bei strahlendem Sonnenschein nutzten viele Interessierte die Gelegenheit, dem Montessori-Kinderhaus einen Besuch abzustatten und unter anderem auch die nach umfangreichen Um- und Anbauarbeiten neuen Räumlichkeiten der Dörper Kindertagesstätte unter die Lupe zu nehmen (die CW berichtete).

Freude herrschte bei „Kleene Dörper“-Leiterin Ulrike Hartung aber nicht nur, weil die Elterninitiative mal wieder Wetter-Glück hatte, das alljährliche Fest gut besucht war und die Erweiterung der KiTa an der Herichhauser Straße 47 allenthalben auf Zuspruch stieß; ein Besucher kam auch mit einem „dicken“ Geschenk in das denkmalgeschützte Schieferhaus der „Kleenen Dörper“: Im Auftrag des Vereins „Cronenberger Werkzeugkiste e.V.“ (CWK) überreichte Hans-Peter Mühlhoff einen Scheck in Höhe von 2.300 Euro an die Elterninitiative.

Wie die CW berichtete, lässt der Werkzeugkisten-Verein den Erlös aus dem diesjährigen großen Cronenberger Benefizfest den Cronenberger Kindergärten zukommen. Obwohl der Reinerlös des Fests im Juli 2013 noch nicht endgültig fest steht, nahm der Kisten-Verein die offizielle Eröffnung der „Kleene Dörper“ zum Anlass, die „Ausschüttung“ an die Herichhauser Elterninitiative schon einmal vorzuziehen: Da war die Freude bei Ulrike Hartung sowie den Eltern und Kindern des Trägervereins natürlich groß, zumal die Werkzeugkisten-Spende im Rahmen der aktuellen Verdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung ja auf 4.600 Euro anwächst, wie Ulrike Hartung dankbar gegenüber der CW unterstrich.

Verdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung und Info-Woche

Wie bereits berichtet, geht die Verdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung zugunsten der „Kleenen Dörper“ bis Ende Oktober 2013. Jeder Spenden-Euro zugunsten der Elterninitiative auf das Konto 685 149 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00) ist im Zuge der Aktion doppelt wert – nach dem aufwendigen Umbau ihres Hauses können die „Kleenen Dörper“ jede Unterstützung gut gebrauchen. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Wer das Montessori-Kinderhaus und seine neuen Räumlichkeiten kennen lernen möchte, hat nach dem Herbstfest in Kürze eine weitere Gelegenheit: Vom 14. bis 18. Oktober 2013 laden die „Kleenen Dörper“ zu einer „offenen Woche“ an die Herichhauser Straße 47 ein. Wer das Haus besichtigen möchte, ist allerdings darum gebeten, vorab unter der Telefonnummer 478 11 11 einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Am 16. Oktober 2013 bieten die „Kleenen Dörper“ im Rahmen der Info-Woche zudem einen Informationsabend an, bei dem ab 20 Uhr das pädagogische Konzept des Montessori-Kinderhauses vorgestellt wird. Mehr Infos zu der Elterninitiative online unter www.kleenedoerper.de

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.