05.10.2013, 20.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg: Spanisches Ass stach beim Düsseldorf-Sieg

Artikelfoto

Hatte überhaupt keinen Grund so skeptisch zu gucken: Neuzugang Jordi Molet verbuchte mit zwei Treffern einen Top-Start beim RSC Cronenberg. Foto: Odette Karbach

300 Zuschauer pilgerten am heutigen Samstagnachmittag, 5. Oktober 2013, in die Alfred-Henckels-Halle, um den Start des RSC Cronenberg in die Saison 2013/14 der Rollhockey-Bundesliga zu verfolgen. Zumindest wenn sie Löwen-Fans waren, erlebten sie einen erfreulichen Nachmittag an der Ringstraße: Das Team von RSC-Trainer Sven Steup gewann mit 6:1 (1:1) deutlich gegen den TuS Düsseldorf und verbuchte damit einen gelungenen Start in die neue Spielzeit.

Im ersten Abschnitt machten es die RSC-Löwen allerdings spannend: Zwar gingen die Grün-Weißen durch Marco Bernadowitz planmäßig in Führung, mehr Zählbares konnten die Gastgeber bis zur Pause jedoch nicht verbuchen. Dafür aber überraschten die Gäste aus der Landeshauptstadt, die durch Marti Roses zum 1:1 ausgleichen konnten. Zwar besaß das Steup-Team bis zum Pausenpfiff noch Chancen zur erneuten Führung, doch Düsseldorf ließ keinen weiteren Treffer mehr zu, sodass es mit dem Gleichstand in die Kabinen ging. Im zweiten Abschnitt dann sorgte einer der beiden spanischen Neuzugänge bei den Löwen für klarere Verhältnisse: Jordi Molet, von Reus Deportui nach Cronenberg gewechselt, brachte seine neue Mannschaft mit einem Doppelpack mit 3:1 in Führung.

Im Anschluss machten Mark Wochnik und Marco Bernadowitz mit ihren Treffern zum 5:1 endgültig alles klar für die Dörper Gastgeber, sodass Löwen-Trainer Sven Steup in der Schlussphase Nachwuchsspieler Sebastian Rath aufs Feld schicken konnte. Der U 17-Nationalspieler bedankte sich in der Schlussminute mit seinem Penalty-Tor zum 6:1-Endstand. Ebenso wie der RSC startete auch Meister Germania Herringen erfolgreich in die Saison: Die Hammer siegten deutlich mit 10:3 beim RHC Recklinghausen. Meisterschaftskonkurrent ERG Iserlohn lief erst um 18 Uhr beim SC Bison Calenberg auf. Hier stand es zur Halbzeit bereits 5:0 für die Waldstädter, sodass die ERG im zweiten Abschnitt wohl nichts mehr anbrennen ließ.

Am zweiten Bundesliga-Spieltag, dem 12. Oktober 2013, läuft der RSC Cronenberg um 19 Uhr beim Valkenswaardse RC auf. Die Holländer unterlagen zum Saisonstart mit 2:6 bei der RESG Walsum.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.