13.10.2013, 14.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey: Jordi Molet schießt RSC zur Tabellenführung

Artikelfoto

Machte mit seinem Hattrick gegen Valkenswaard alles klar: Neuzugang Jordi Molet ist bei den RSC-Löwen voll eingeschlagen.

Der spanische Neuzugang Jordi Molet war der überragende Spieler beim Auswärtsspiel des RSC Cronenberg im holländischen Valkenswaard: Beim 8:2-Sieg (3:2) der Löwen gingen allein fünf Treffer auf das Konto des Ex-Nationalspielers, sodass die Grün-Weißen nach knapper Halbzeitführung schließlich doch noch einen standesgemäßen Auswärtssieg einfuhren.

Kay Hövelmann brachte das Team von RSC-Trainer Sven Steup in der siebten Minute in Führung, die Gastgeber RC Valkenswaard jedoch postwendend (8.) durch Nuno Rilhas ausgleichen konnte. Drei Minuten später die Überraschung: Der Ex-Cronenberger Lowie Boogers brachte Valkenswaard mit 2:1 in Führung (11.). Die Führung der Oranjes währte sechs Minuten, dann schlug Jordi Molet das erste Mal zu: In der 17. Minute markierte der iberische Klasse-Spieler nicht nur den Ausgleich, unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff (25.) brachte Molet seine Löwen auch wieder in Führung.

Der zweite Abschnitt lief gerade zwei Minuten, als Marco Bernadowitz die Löwen-Führung auf 4:2 hoch schraubte (27.). Dann herrschte rund zehn Minuten „Funkstille“, bevor Jordi Molet seine „dollen fünf Minuten“ bekam: Mit einem Dreierpack (36./39./41.) schoss er seine Cronenberger mit 7:2 in Führung. Damit war die Partie entschieden – das 8:2 von Mark Wochnik kurz vor Schluss (50.) in Überzahl (nach „Blau“ für Lowie Boogers) hatte nur noch statistischen Wert.

Durch den klaren Auswärtssieg eroberten die RSC-Löwen die Tabellenführung in der Rollhockey-Bundesliga, dahinter rangiert nach dem zweiten Spieltag überraschend punktgleich die IGR Remscheid, die gestern mit 10:2 gegen den SC Bison Calenberg gewann. Überraschung des Tages war die 2:4-Niederlage von Meister Germania Herringen beim TuS Düsseldorf-Nord. Am nächsten Spieltag, dem 19. Oktober 2013, müssen die RSC-Löwen um 15.30 Uhr bei der RESG Walsum auflaufen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.