06.11.2013, 15.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Einzigartig wie die Schwebebahn: Objekte von Foto-Media Hensel

Artikelfoto

Die neuesten Ideen aus der exklusiven Rahmungswerkstatt von Gerd (li.) und Olaf Hensel: Unikat-Objekte zu Wuppertals weltberühmtem Wahrzeichen, der Schwebebahn.

Die Schwebebahn ruht zwar seit über zwei Wochen nach dem Unglück rund um eine abgerissene Stromschiene, bei Foto-Media Hensel herrschte rund um das weltbekannte Wuppertaler Wahrzeichen in den letzten Monaten jedoch Hochbetrieb: Der bekannte Cronenberger Experte für Fotografie und Einrahmungen hat zu dem einzigartigen Wuppertaler Wahrzeichen anlässlich der bevorstehenden Vollendung ihrer Rundumerneuerung im Frühjahr 2014 besondere Objekte geschaffen.

Zwei Monate hat Gerd Hensel daran „getüftelt“, nun sind die ersten in Handarbeit gefertigten Unikate fertig: Der 4,5 Zentimeter tiefe Holzrahmen hat die charakteristische rotbraune Farbe und Gestalt der Frontseite des so genannten Kaiserwagens, mit dem Kaiser Wilhelm II. im Oktober 1900 durch Wuppertal schwebte und der heute für Ausflugsfahrten genutzt wird. Das unter hochwertigem Schott-Glas befindliche Bild zeigt nicht nur eine großformatige Hensel-Aufnahme der beiden letzten noch erhaltenen Schwebebahn-Wagen der Baureihe von 1900, sondern auch zwei Bahnhofs-Fotos – der historischen Station Werther Brücke sowie als Kontrast dazu der modernen Haltestelle Ohligsmühle.

Original historische Schienenstücke sind die i-Tüpfelchen

Prunktstück mit Raritätencharakter und zugleich Hingucker der Schwebebahn-Objekte aus der Hensel-Werkstatt an der Hauptstraße 1 sind 1,5 Zentimeter dicke Schienenstücke des denkmalgeschützten Verkehrsmittels – im Zuge der umfassenden Rekonstruktion der Schwebebahn hat sich Gerd Hensel ein 1,5 Meter langes Originalstück der historischen Schwebebahnschiene gesichert. „Ich habe über Jahre überlegt, was es noch nicht gibt“, erläutert Gerd Hensel seine Objekt-Entwicklung: „Die Schwebebahn ist ja schließlich in der ganzen Welt seit 113 Jahren etwas ganz Besonderes und auch wir Cronenberger fühlen uns mit ihr verbunden.“

Sind die limitierten Schwebebahn-Objekte ohnehin allesamt Unikate, weil einzeln in Handarbeit gefertigt und mit jeweiliger Nummerierung versehen, so gestaltet Gerd Hensel den Rahmen auf Wunsch auch gerne individuell nach ganz persönlichen Vorstellungen – ein Knipex-Objekt bei Foto-Media Hensel oder auch ein Cronenberger Woche-Objekt im Schaufenster der CW-Geschäftsstelle sind erste Beispiele dafür. Adressaten der Hensel-Objekte sind jedoch nicht nur Schwebebahn-Liebhaber, die sich für einen außergewöhnlichen Wandschmuck daheim oder im Büro und Geschäft begeistern können. Selbstverständlich machen sich die Schwebebahn-Objekte auch bestens als ebenso individuelles wie hochwertiges Präsent mit Wuppertal-Kolorit an Freunde oder Geschäftspartner, ob aus dem Tal oder international…

Handarbeit braucht Zeit: Für Weihnachtspräsente schnell informieren!

Der Kaiserwagen-„Klassiker“ schlägt dabei mit 280 Euro zubuche, ein individuelles Schwebebahn-Objekt nach Wunsch gestaltet das mit Gold- und Silber-Medaillen ausgezeichnete Mitglied des designerkreises Rahmenkunst e.V. für rund 330 Euro. Vielleicht kein Pappenstil, „aber das ist ja auch kein Tinnef“, unterstreicht Rahmenkünstler Gerd Hensel noch einmal Handarbeit und limitierte Exklusivität des besonderen Wuppertal-Souverniers: „Sowas war noch nicht da!“ Sowas braucht aber auch seine Zeit – wer sich für ein Hensel-Objekt als Weihnachtspräsent interessiert, sollte daher nicht mehr lange warten, sondern sich schnell an der Hauptstraße 1 informieren.

Und wer’s etwas günstiger möchte, wird vielleicht in der über 50 Motive zählenden Grußkarten-Sammlung von Foto-Media Hensel fündig: Neu ist hier eine Panorama-Karte, welche Hensel mit allen 20 erneuerten beziehungsweise neuen Schwebebahnhöfen heraus gebracht hat – auch auf diese Weise kann man kaum einzigartiger grüßen; der Preis: 4,95 Euro. Mehr Infos zu Foto-Media Hensel unter Telefon 0202-47 08 18 oder online unter www.foto-studio-hensel.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.