20.11.2013, 13.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

Birk Schöneich: Mit Spenden auf dem Sprung zur ersten CD

Artikelfoto

Er hat am Carl-Fuhlrott-Gymnasium sein Abitur gemacht, spielte in der CFG-Big-Band Schlagzeug und möchte nun alleine, befreit von Schule und Lernstress, auch beruflich einen musikalischen Weg einschlagen. Birk Schöneich aus Cronenberg, mit 19 Jahren schon ein erfahrener, junger Musiker, sitzt schon mehr als 13 Jahre an den Drums, bringt sich seit vier bis fünf Jahren das Gitarre spielen bei und vor drei Jahren kam auch noch das Klavier zu seinem musikalischen Repertoire hinzu.

Im Jahre 2007 gründete er mit Freunden eine eigene Band, nahm am Schüler-Rockfestival in der Uni-Halle teil und spielte dort vor über 4.000 Zuhörern. „Das war etwas chaotisch“, gesteht Birk Schöneich heute. Aktuell spielt der junge Musiker in zwei Rockbands Schlagzeug und gibt auch Unterricht an den Drums. Kürzlich gab es für Schöneich eine Art Benefizkonzert im Café „Da Vinci“ am Rathausplatz, wo er nebenher auch kellnert.

Nicht nur die Chefin war begeistert vom „Schöneich-Sound“

Chefin Hilda Samrin war sofort bereit, alle Einnahmen des Abends als Anschubfinanzierung für die erste CD des Musikers weiter zu geben. Und das Café „Da Vinci“ war dann auch sehr schnell überbucht, es hätte sogar noch 50 Plätze mehr haben können. „Drei Stücke für die erste CD sind schon fertig und zwei kommen noch hinzu“, erzählt Schöneich. Musik und die englischen Texte verfasst er selbst.

Am Abend stellte sich der Nachwuchsmusiker dann mit einem Promo-Video vor. Der Cronenberger, der vielleicht auch Musik studieren möchte, singt Rock- und Popmusik, momentan zudem Cover-Versionen, die auch in Richtung Ballade gehen – alles sehr professionell und gekonnt. Da war nicht nur die eigene Chefin begeistert, auch die zahlreich erschienen Gäste hatten bei Häppchen und Getränken am Rathausplatz ihren Spaß an 90 Minuten Musik von einem Cronenberger Newcomer.

Wer wird „Fan“? Noch 20 Unterstützer zur ersten EP gesucht!

Am kommenden Freitag, 29. November 2013, gibt es ab 19.30 Uhr ein weiteres Benefizkonzert (Eintritt 15 Euro inklusive Canapé) im „Da Vinci“ am Rathausplatz, damit sich auch weitere Gäste vom neuen „Schöneich-Sound“ überzeugen können. Dort legt der Musiker diese Woche Freitag, 22. November 2013, ab 19.30 Uhr Schallplatten aus den 1960er bis 1980er auf. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird aber gebeten.

Näheres zu Birk Schöneich gibt es online unter www.birkschoeneich.de – dort kann man unter anderem über das Crowdfunding-Portal „Startnext“ das Vorhaben unterstützen. Bis Ende November werden noch rund 20 „Fans“ benötigt, damit die Finanzierungsphase für die erste EP starten kann. Ebenso sind auf der Schöneich-Homepage ein Video sowie sein erster Demosong kostenlos als Download zu finden.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. lalalu
    25.11.2013, 23:33 Uhr   |   Direktlink

    Birk !

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.