27.11.2013, 09.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Stahlwille: Wechsel an der Unternehmensspitze

Artikelfoto

Festlich illuminiert präsentierte sich der Stammsitz der Firma Stahlwille anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums im vergangenen Jahr. Jetzt gab es einen Wechsel an der Spitze des Unternehmens in der Lindenallee.

Geschäftsführer Dr. Guido Hanel verlässt Ende November 2013 auf eigenen Wunsch die Eduard Wille GmbH & Co. KG („Stahlwille“). Wie die an der Lindenallee ansässige Traditionsfirma, die im vergangenen Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feierte, weiter mitteilte, wurde Peter Mettlicki zwischenzeitlich zum neuen Geschäftsführer bestellt. Der Diplom-Betriebswirt wird als neuer Wille-Geschäftsführer auch weiterhin für den kaufmännischen Bereich verantwortlich sein.

Gesellschafter und Beirat der Eduard Wille GmbH & Co. KG hatten Guido Hanel erst im Mai 2012 an die Spitze der Stahlwille-Gruppe berufen. Hanel verantwortete die Geschäftsbereiche Technik, Fertigung und Produktentwicklung. Bis hier die Geschäftsführung neu besetzt ist, wird nun Dr. Frank Wachsmuth interimsweise das operative Geschäft leiten. Bereits im letzten Jahr war Wachsmuth von Januar bis Mai 2012 als Generalbevollmächtigter der Stahlwille-Gesellschafter in ähnlicher Aufgabenstellung bei Stahlwille „eingesprungen“.

Stahlwille beschäftigt in der Gruppe rund 700 Mitarbeiter, davon am Stammsitz in Cronenberg rund 390 Beschäftigte. Der Cronenberger Spezialist für hochwertige Schraubwerkzeuge fertigt Schraubenschlüssel, Steckschlüsseleinsätze, Antriebs- und Verbindungsteile, Schraubwerkzeuge, Drehmomentschlüssel und Prüfgeräte sowie Meißel. Weitere Produkte aus dem Wille-Sortiment sind Rohrabschneider, Zangen, Hämmer, VDE-isolierte Werkzeuge und Werkstattwagen sowie Spezialwerkzeuge für die Luft- und Raumfahrt, Pkw und Lkw. Mehr Infos unter www.stahlwille.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.