05.12.2013, 12.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kommunalwahl 2014: Auch SPD legt Kandidaten fest

Artikelfoto

Treten in den Wahlkreisen im CW-Land als SPD-Ratskandidaten an: Sadiye Mesci-Alpaslan (Grifflenberg), Ursula Abé (Cronenberg-Nord), Oliver Wagner (Cronenberg-Süd) und Dilek Engin (Friedrichsberg).

Nachdem bereits CDU und Grünen ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 nominierten (die CW berichtete), zogen nun die Wuppertaler Sozialdemokraten nach: Am Samstag, 23. November 2013, legte die SPD auf ihrem Parteitag fest, mit welchen Vertretern sie ins Rennen um die Sitze in Rat und Bezirksvertretungen (BV) gehen wird.

Aus Cronenberger Sicht gab es dabei keine Überraschungen: Mit Oliver Wagner (Cronenberg-Süd) und Ursula Abé (Cronenberg-Nord) treten in den beiden Cronenberger Wahlkreisen dieselben Kandidaten wie bei der letzten Wahl zum Wuppertaler Stadt-Parlament an. Der amtierende Stadtverordnete Oliver Wagner, der zuletzt über die Reserveliste in den Rat einzog, erhielt erneut einen aussichtsreichen Listenplatz: Auf der Position 9 dürfte der Wiedereinzug Wagners auch dann sicher sein, falls er seinen Wahlkreis Cronenberg-Süd nicht gewinnen sollte.

Mit Platz 18 auf der SPD-Liste gilt das weniger für Ursula Abé; derzeit zählen die Sozialdemokraten 19 Stadtverordnete im Wuppertaler Rat. Die Vorsitzende der SPD Cronenberg und stellvertretende Cronenberger Bezirksbürgermeisterin bekommt es in dem Wahlkreis im Cronenberger Norden unter anderem mit dem Dörper CDU-Vorsitzenden Thomas Gaffkus-Müller zu tun. In den Südstädter Wahlkreisen Grifflenberg geht die SPD mit Sadiye Mesci-Alpaslan (Listenplatz 10) und am Friedrichsberg mit Dilek Engin (Platz 24) ins Rennen.

Zugleich zurrte die SPD auch ihre Kandidatenliste für die Wahl der Bezirksvertretung Cronenberg fest. Auf Platz 1 der SPD-Liste steht mit Hans-Peter Abé der aktuelle Vorsitzende der SPD-Fraktion im Dörper Stadtteilparlament. Auf den weiteren Plätzen folgen Oliver Wagner, Ursula Abé, Miriam Scherff, Dieter Scherff, Bernard Kessens, Christel Longreé, Gerda Brust sowie Peter Krenzler. Derzeit stellt die SPD drei Abgeordnete in der Cronenberger BV.

Da bei den Sozialdemokraten Doppelmandate ausgeschlossen sind, würden Oliver Wagner und Ursula Abé im Falle ihrer Wahl in den Rat auf ihre möglichen Mandate in der Bezirksvertretung verzichten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.