06.01.2014, 17.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Polizei: Einbrecher hatten Gaststätten im Visier

Artikelfoto

Vom 2. auf den 3. Januar 2014 stiegen unbekannte in den “Cronenberger Festsaal” ein: Der oder die Einbrecher hebelten nach Angaben der Polizei zunächst ein ebenerdiges Kellerfenster auf und brachen dann eine Tür zum großen Saal des Veranstaltungshauses an der Holzschneiderstraße auf. Hier verschafften sie sich die Schlüssel zu anderen Räumlichkeiten und entwendeten schließlich Spirituosen im Werte von mehreren Hundert Euro.

Im Anschluss brachen die Täter dann eine Zugangstür zu einer Wohnung im ersten Stock des Gebäudes auf. Als sie aber die Stimme der Bewohnerin hörten, türmten die Einbrecher offenbar. Die 53-jährige Wohnungsinhaberin hatte ob der Geräusche im Hausflur angenommen, dass ihr Sohn nach Hause zurückgekehrt sei und nach ihm gerufen. Durch die Aufbrüche von Fenstern und Türen entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Gescheitert ist indes der Versuch, in das Café vom Cleff an der Schorfer Straße einzubrechen. Hier hebelten Unbekannte im Zeitraum vom 23. Dezember 2013 bis zum 2. Januar 2014 vergeblich an der Eingangstür des Cafés. Hinweise zu dem Einbruch in der Cronenberger Festsaal sowie den Einbruchsversuch nimmt die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 284-0 (Präsidium) entgegen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.