10.01.2014, 13.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Eulenkopflauf: Mehr Startplätze und dennoch wieder ausgebucht

Artikelfoto

Pünktlich zum Start auf der Sambatrasse oberhalb des Freibades Neuenhof hörte der Regen auf, sodass die Voll-Marathon-Starter fröhlich in den Eulenkopflauf gingen.

„Es hätten auch 300 Teilnehmer sein können“ – Jürgen Zilian zog ein rundum positives Fazit des Eulenkopflaufs: Bereits im November war der Freundschaftslauf zum Jahresende 2013 ausgebucht – obwohl die Starterplätze bereits von 150 auf 200 erhöht worden waren. Organisator Jürgen Zilian von der Laufgemeinschaft (LG) Wuppertal e.V. sowie Burkhard Orf und Mischa Goeke vom SV Neuenhof gaben für die letztlich zugelassenen 200 Läufer den Startschuss zur 11. Auflage des Laufes, der über zwei Distanzen absolviert werden konnte.

Die Läufer der Marathon-Strecke starteten um 10 Uhr oberhalb des Freibades Neuenhof auf der Sambatrasse. Zwischenziel war die Ortschaft Düssel, wo die Teilnehmer der Halb-Marathon-Distanz in den Lauf einstiegen. Diese waren zuvor per Bus vom Neuenhof dort hin „kutschiert“ worden. Alle 200 Eulenkopf-Läufer, darunter auch Teilnehmer aus Holland, England und ganz Deutschland, gingen dann in einer schnellen beziehungsweise einer langsameren Gruppe auf die Strecke zurück zum Freibad Neuenhof.

Hier warteten im Ziel aber keine Siegerpokale oder Medaillen auf die Läufer, da es bei dem Eulenkopflauf nicht um Sieg und Platzierungen geht. i-Tüpfelchen für viele der Teilnehmer war zum Abschluss des Freundschaftslaufes vielmehr der Sprung ins beheizte Nass des Neuenhofer Freibades. „Sowas gibt’s ja kaum woanders in Deutschland“, brachte Jürgen Zilian den „finalen Reiz“ des Laufes auf den Punkt. Zugleich dankte Zilian dem SVN für die Zusammenarbeit: „Die Chemie passt!“

Der nächste Lauf wird übrigens am 28. Dezember 2014 sein. Mehr Infos zu dem Freundschaftslauf gibt es online unter www.eulenkopflauf.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.