27.01.2014, 19.28 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Schnee in der Nacht sorgte für “ein bisschen Winter”

Artikelfoto

Das passt zum Winter 2013/14, zumindest zu seinem bisherigen Verlauf: Klammheimlich am späten Abend beziehungsweise in der Nacht meldete er sich am vergangenen Wochenende, dem 26. und 27. Januar 2014, zurück und überzog das CW-Land mit winterlichem Weiß.

Viele werden aber gar nicht bemerkt haben, dass es zunächst am Samstagabend im CW-Land zu schneien begann – am Sonntagmorgen war der Schnee nämlich schon wieder weg. Auch am gestrigen Sonntagabend dann legte Frau Holle eine Spätschicht ein, aber auch diesmal war das nächtliche Winter-Intermezzo kaum von Bedeutung: Zwar war es zum Wochenstart heute Morgen hier und da glatt, mussten die Autos dort und da freigekratzt werden und gab’s heute Graupelschauer, das Winter-Weiß von gestern Abend blieb im Tagesverlauf aber überwiegend “Schnee von gestern”!

Die Wiese am Rigi Kulm auf Küllenhahn indes hielt sich noch etwas im “Weißröckchen” und bescherte damit mal einen halbwegs winterlichen Blick aufs Tal und die Nordhöhen. Nur dort war von Weiß keine Spur – insofern nur eine Winter-Impression der Marke “halbe Sache”, eben wie der Winter insgesamt bislang hierzulande…

Wobei: Angesichts der Winter-Nachrichten aus dem bitterkalten Osten und Norden der Republik wollen wir uns darüber überhaupt nicht beschweren!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.