03.02.2014, 15.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Nächtliche Einbrecher hatten Appetit auf RSC-Grillwurst

Artikelfoto

Dass die RSC-Löwen ihren Torhunger am vergangenen Spieltag in der Rollhockey-Bundesliga kräftig stillen konnten, da die ausgefallene Partie beim TuS Düsseldorf am grünen Tisch mit 10:0 für die Cronenberger gewertet wurde, konnte den Appetit von Unbekannten offensichtlich nicht mildern: In der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 2014 brachen sie ein Tor zur Grill-Terrasse der Alfred-Henckels-Halle auf und bruzzelten sich offenbar ein paar Grillwürste.

Ein Zeuge (36), der gegen 4.10 Uhr in der Nacht an der Henckels-Halle vorbei kam und Gas- beziehungsweise Grill-Geruch wahr nahm, alarmierte die Polizei. Als die Ordnungshüter vor Ort in der Ringstraße eintrafen, waren die “Fans” der RSC-Grillwurst allerdings schon wieder weg. Wie groß der Hunger der Unbekannten  war, ist (noch) unbekannt. Fest steht indes, dass die nächste Möglichkeit, eine “reguläre” RSC-Wurst zu essen, bereits am kommenden Samstag, 8. Februar 2014, besteht.

Um 15.30 Uhr empfangen die RSC-Löwen dann den RC Valkenswaard in der Henckels-Halle und rund um das Spiel der Rollhockey-Bundesliga wird natürlich wieder einiges fürs leibliche Wohl geboten – auch Grillwurst… Hinweise zu den “Nacht-Grillern” an die Polizei Cronenberg unter Telefon 0202-247 13 90.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.