05.02.2014, 17.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Südstadt: “Ruhige Räuber” überfallen Spielhalle

Artikelfoto

Ziemlich “cool” sollen die Räuber gewesen sein, die am gestrigen Dienstagabend, 4. Februar 2014, eine Spielhalle in der Steinbeck überfielen. Gegen 23.40 Uhr betraten die beiden maskierten Männer die Südstädter Spielhalle: Als der 69-jährige Angestellte versuchte, sich durch eine Hintertür in Sicherheit zu bringen, packte einer der Täter die Aufsichtsperson am Arm und zog ihn zurück ins Gebäude.

Nachdem der andere Täter mit einer kleinen Schusswaffe in der Hand das Bargeld aus der Kasse genommen hatte, verließen die Räuber die Spielhalle wieder – nach Angaben der Aufsicht mit ruhigen Schritten und in unbekannte Richtung. Der Beschreibung nach soll der bewaffnete Täter etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und von normale Statur gewesen sein. Der Mann trug eine schwarze Maske und ein schwarzes Oberteil. Sein Mittäter war etwa gleichen Alters und Größe, ebenfalls maskiert und trug ein graues Oberteil sowie eine graue Jogginghose.

Zeugen des Überfalls sind unter der Telefonnummer 0202/284 -0 um Hinweise an das zuständige Kriminalkommissariat 14 gebeten. Ebenso bittet die Polizei einen Mann, der sich zum Zeitpunkt des Überfalls in der Spielhalle befand, sich zu melden. Der unbekannte Gast versteckte sich während des Raubes, wollte das Eintreffen der Polizei aber nicht abwarten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.