14.02.2014, 09.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Richtige „Irrweg-Blüten“ zum Valentinstag

Na also, sie blüht doch schon im CW-Land, die Forsythie! Nach unserem botanischen „Fauxpas“ vor einigen Wochen, als wir einen Winter-Jasmin irrtümlich zur Forsythie erklärten, schneiten zahlreiche Reaktionen bei uns rein. Die winterliche Natur sei nicht auf Irrwegen, hieß es unisono, das sei keine Forsythie, sondern… – Sie wissen schon!

Das stimmt nach wie vor, unsere „Irrweg-These“ bestätigte sich nun aber doch: Am Dienstag, 11. Februar 2014, erhielten wir elektronische Post aus Sudberg: Hannelore und Ernst Wiesand vermeldeten aus ihrem Garten in der Straße „Auf dem Honer Felde“ eine frühe Blüte. Was für eine? Richtig, eine Forsythie! „Mit der Forsythien-Blüte im Winter waren Sie zu früh dran – allerdings nur für kurze Zeit“, schreibt das Sudberger Ehepaar und schickte ein paar Fotos mit: „Diesmal garantiert von einer Forsythie.“

Klar, da sind wir ausgerückt, um uns persönlich zu überzeugen – sicher ist sicher, nicht dass uns noch einmal ein Irrtum blüht… Und tatsächlich: Es sind zwar nur wenige Forsythien-Blüten, aber immerhin. Julia Friedrichs erklärte sich zudem bereit, die garantiert echten Dörper Frühblüher fürs CW-Bild in die Kamera zu halten und so können wir Sie alle, liebe CW-Leser, am heutigen Tag der Liebenden mit „Blüten auf Irrwegen“ grüßen.

Es müssen ja am Valentinstag nicht immer rote Rosen sein. In diesem Sinne alles Gute für Sie und geraten Sie nicht auf Irrwege…

Update: Auf Wunsch der abgebildeten Person wurde das Artikelfoto entfernt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.