15.02.2014, 17.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-Pokal: RSC-Löwen ziehen locker ins Viertelfinale ein

Artikelfoto

Im Achtelfinale des DRiV-Pokals gab es heute Nachmittag, 15. Februar 2014, aus Cronenberger Sicht das zu erwartende Ergebnis: Im Aufeinandertreffen des Bundesliga-Zweiten RSC Cronenberg und des Regionalligisten HSV Krefeld II gab sich der haushohe Favorit keine Blöße und zog mit einem standesgemäßen 16:1-Erfolg souverän ins Viertelfinale ein.

Bereits zur Halbzeit hatte das Team von RSC-Trainer Sven Steup mit einem 7:1 gegen den Underdog alles klar gemacht, sodass im zweiten Abschnitt Uli Morovic sein “Comeback” zwischen den Löwen-Pfosten feiern konnte. Morovic machte seine Sache optimal und ließ keinen weiteren Treffer der Seidenstädter mehr zu. Wie bereits berichtet, hatten der HSV und der RSC das Heimrecht getauscht, sodass die Pokalpartie an der Ringstraße in Cronenberg ausgetragen wurde. Sobald fest steht, auf wen der RSC im Viertelfinale trifft, teilen wir Ihnen, liebe Rollhockey-Fans, das an dieser Stelle mit. Die Auslosung erfolgt noch heute im Anschluss an die Pokal-Partie zwischen der RESG Walsum II und Meister SK Germania Herringen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.