Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.03.2014, 15.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schwerer Unfall: Auf der L 74 überschlagen

Artikelfoto

Ein schwerer Unfall ereignete sich am heutigen Mittwoch, 5. März 2014, im morgendlichen Berufsverkehr auf der Landesstraße 74. Die Fahrerin eines Fiat Seicento war gegen 7.35 Uhr auf der L 74 in Richtung Sonnborner Kreuz unterwegs, als sie aus noch unbekannter Ursache hinter dem Parkplatz Burgholz die Kontrolle über ihren Pkw verlor. Der Fiat kam ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die 22-jährige Remscheiderin konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf zirka 2.500 Euro. Nach einer zunächst Komplettsperrung der Unfallstelle war die L 74 bis gegen 9.45 Uhr nur einspurig befahrbar.