14.03.2014, 10.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Vor einem Jahr: Null Frühling, satt Neuschnee

Artikelfoto

Nicht erschrecken: Diese Impression eines eingeschneiten Cronenberger Buddhas machte CW-Leser Bernd Kruse im vergangenen Jahr und es schmückte die Titelseite unserer Zeitung am 15. März 2013: Etwa 15 Zentimeter Neuschnee waren uns da gerade ins Haus geschneit und Frühling überhaupt nicht in Sicht.

Total umgekehrt ist es in diesen Tagen: Fast auf den Tag ein Jahr später ist Sonnenbrille statt Schneeschaufel angesagt – vom Winter-Frust 2013 keine Spur. Insofern: Wenn es – wie angekündigt – mit dem Bilderbuch-Wetter am morgigen Samstag, 15. März 2014, tatsächlich vorbei ist, dann sollten wir kein Trübsal blasen, uns vielmehr ans letzte Jahr und den Schnee-Buddha erinnern: Selbst bei Wolken und Regen bleiben dann die aktuellen Frühlingsgefühle erhalten!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.