08.04.2014, 09.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

“Kontakthof”: Kristof Stößel folgt auf Oliver Brick

Artikelfoto

Der Südstädter Kristof Stößel gibt künftig im Elberfelder "Kontakthof" künstlerisch den Ton an.

Nachdem Ex-TiC-Verwaltungschef Oliver Brick aus gesundheitlichen Gründen kürzlich die Leitung des  “Kontakthofes” aufgeben musste, geht es nun unter anderem mit einem anderen “Bekannten” aus dem TiC-Theater in der Elberfelder Kultur-Gastronomie weiter: Wie “Kontakthof”-Inhaber Dirk Emde, übrigens Vorsitzender des Fördervereins TiC-Club e.V., am gestrigen Montag, 7. April 2014, in einer Erklärung bekannt gab, wird Kristof Stößel die künstlerische Leitung des “Kontakthofes” übernehmen.

An seiner Seite wird der Südstädter Schauspieler, Sänger, Autor und Regisseur einen vertrauten Partner als Pächter haben: Kristopher Zech. Der Gründer der vielfach ausgezeichneten Formationen “Musical  & Dance” stellte Kristof Stößel in seinem “Tanzhaus” am Unterbarmer Bahnhof die Räumlichkeit für das “Theater im Tanzhaus” zur Verfügung, das allerdings seit Februar aus Brandschutzgründen “auf Eis” liegt. “Ab sofort wird Kristopher Zech mit seinem Team die Regie im Kontakthof übernehmen”, schreibt Dirk Emde in seiner Mitteilung an die “Gäste und Freunde des Kontakthofes Wuppertal”: “Die künstlerische Leitung wird für ihn Kristof Stößel von KS-Entertainment ausüben, der bereits persönlich und mit seinem Ensemble häufig im Kontakthof aufgetreten ist.”

Gute Nachrichten hält Dirk Emde auch zum bisherigen Pächter des “Kontakthofs” bereit: Oliver Brick habe sich erholt, berichtet Dirk Emde; er werde sich nun neuen Herausforderungen widmen.

 

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.